| 00.00 Uhr

Handball
Rurtaler vergeben zu viele Chancen

Handball: Rurtaler vergeben zu viele Chancen
Trainersohn Mike Borgmann gelingt mit diesem Angriff das erste Tor des ASV Rurtal Hückelhoven zum 1:3 gegen den TV Oppum II. FOTO: NIPKO
Erkelenzer Land. Handball: ASV verliert zu Hause gegen den TV Oppum II mit 27:29. Von Anne Paulsen

Für Landesligist ASV Rurtal hat es wieder nicht gereicht. Punktegewinne gab es indes für den ETV: Die Damen siegen, Herren erreichen Unentschieden und C-Mädels holen erhofften Punkt.

Landesliga: ASV Rurtal Hückelhoven - TV Oppum II 27:29 (10:13). Mit nur zwei Toren verlor der ASV gegen einen Gegner, der zu schlagen gewesen wäre. Mit 24 Fehlwürfen alleine in der ersten Halbzeit machten er sich selbst das Leben schwer. In der zweiten Hälfte wurden die zwar abgestellt, dafür gab es aber viele technische Fehler. "Wenn wir endlich wieder das spielen, was wir letzte Saison gespielt haben, werden wir auch höher in der Tabelle stehen. Jetzt müssen wir Charakterstärke zeigen", sagt Trainer Norbert Borgmann. Es trafen: Meschkorudni (9/2), Heppner (6/1), Schmitt (4), Reiling, Schaffrath, Borgmann (je 2), Tetz, Kremers (je 1).

Bezirksliga: Borussia M'gladbach - ASV Rurtal Hückelhoven II 37:29 (21:17). Die Reserve des ASV tut sich außerordentlich schwer. Zur Halbzeit gab es noch einen Funken Hoffnung, doch der verflüchtigte sich, als es an die Kraftreserven ging. Es trafen: Gerards (10/4), N. Engelmann (5), Mayr (4), Kehren (3), L. Engelmann, Schmidt, Hennebrüder (je 2), Ludwigs (1).

TV Erkelenz - ATV Biesel 27:27 (15:13). Der ETV musste sich gegen die junge, schnelle Mannschaft aus Biesel ziemlich anstrengen, schließlich wollten sie sich nicht überlaufen lassen. Das gelang auch bis auf die letzten Minuten der ersten Halbzeit. Der ETV hatte die Nase vorne, doch gestaltete sich die zweite Hälfte schwieriger. In einer Nervenschlacht gelang es dem ATV, die Führung an sich zu reißen. Der Ausgleich des ETV erfolgte in den letzten 30 Sekunden. "In diesem Fall ist es ein gewonnener Punkt, auch wenn wir lange Zeit in Führung lagen", meinte man beim ETV. Es spielten: Lehmann (8), Koenigs (6/5), Jansen, von Dreusche (je 4), Walsdau, Lintz (je 2), Halcour (1).

Turnerschaft Lürrip II - HSV Wegberg 30:24 (15:8). Gegen die Reserve der Turnerschaft tat sich der HSV lange schwer. Die erste Halbzeit zog am Team vorbei, ohne dass es großartig Gegenwehr gab. In der zweiten ging aber ein Sinneswandel durch die Mannschaft und es lief. Es spielten: Czogalla (7), Thelen (6/4), Jones, Heinen (je 3), Krischer (2), Kittelberger, Kamp (je 1).

Frauen-Bezirksliga: TV Erkelenz - Rheydter TV 27:20 (13:12). In der ersten Hälfte entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, bei dem zu lässig in der Abwehr agiert wurde und der RTV es leicht hatte, seine Tore zu erzielen. Bis zur Halbzeit konnte ein Vier-Tore-Rückstand (4:8) in eine 13:12-Führung verwandelt werden. In der zweiten Hälfte legte der ETV dann los und baute die Führung durch schnelles Umschaltspiel aus. Es spielten: Faenger (9/3), Breker, Lintz (je 4), Vos, Planz (je 3), Paulussen (2), Lambertz, Kutz (je 1).

C-Jugend, Oberliga: TV Biefang - TV Erkelenz 14:14 (8:4). Da ist er, der erhoffte Punkt. Die erste Halbzeit startete gelungen, bis zum 4:4 hielt Erkelenz gut mit. Dann brachen die Gastgeberinnen aber ein und es fielen nur noch Tore für Biefang. In der zweiten Hälfte kämpften sich die Erkelenzerinnen Tor für Tor wieder heran, führten knapp, aber am Ende rettete Biefang einen Punkt durch einen Freiwurf. Für Erkelenz trafen: Dick (4), Roepert, Ritz, Hoeffges (je 3), Kaiser (1).

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: Rurtaler vergeben zu viele Chancen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.