| 00.00 Uhr

Leichtathletik
Sandra Fuchs und Sascha Berger laufen zu Meisterschaftsgold

Kreis Heinsberg. Leichtathletik: Die beiden Athleten des VSV Grenzland Wegberg und des TV Erkelenz dominieren ihre Altersklassen und siegen mit klarem Vorsprung. Von Jules Reinecke

Das Erkelenzer Land ist und bleibt eine Läuferhochburg: Bei den LVN-Straßenlaufmeisterschaften über zehn Kilometer in Unterbruch, dominierten Sandra Fuchs vom VSV Grenzland Wegberg und Sascha Berger vom TV 1860 Erkelenz in ihren Altersklassen nach Belieben. In der W 45 siegte Fuchs mit 47:37 Minuten und hatte damit 42 Sekunden Vorsprung auf die Zweitplatzierte, während Berger auf der kürzesten Straßenlauf-Meisterschaftsdistanz nach 35:34 Minuten über die Ziellinie lief und 41 Sekunden auf den Zweitplatzierten herausgelaufen hatte.

Gesamtschnellste bei den Damen war Melanie Linder (SFD 75 Düsseldorf-Süd) mit 37:11 Minuten, die damit nicht nur Gold im Gesamtklassement, sondern auch als Siegerin der W 40 erhielt. Bei den Herren spielte einmal mehr der für die ATG Aachen startende Mussa Hudrog mit der gesamten Konkurrenz, denn seine 31:34 Minuten waren für alle mitgestarteten Läufer außer Sichtweite. Der Zweitplatzierte Simon Dahl von den Rhein-Berg Runners erreichte das Ziel nach 33:13 Minuten.

In der U 23 erreichte Sandra Heinen vom SC Myhl LA das Ziel nach 45:01 Minuten und wurde Vierte. In der M 40 belegten Markus Fluthgraf und Stefan Bürger mit 40:42 und 41:27 Minuten die Ränge fünf und sechs, während Stephan Reitinger in der M 45 mit 40:26 Minuten Rang acht belegte. Gemeinsam punkteten sie in der Teamwertung, wo sie mit 2:02:35 Stunden die Silbermedaille erhielten. Hier waren die Läufer des TuseM Essen mit 1:49:26 Stunden nicht zu schlagen. Vereinskollege Hans Zymbala erreichte das Ziel nach 1:04:40 Stunden und belegte damit in der M 70 Platz vier. Auf Rang fünf kam Hartmut Haupt von der DJK Gillrath mit 1:11:32 Stunden.

Silber erkämpfte sich in der M 75 Josef Königs vom VSV Grenzland-Wegberg mit 1:00:16 Stunden. Er gab während der Siegerehrung bekannt, dass dies sein letztes Rennen gewesen sei.

Großes Lob wurde dem veranstaltenden VfR Unterbruch LG zuteil. Die vielen fleißigen Hände hatten eine schöne und sehr gut markierte und abgesicherte Strecke für die Läufer vorbereitet. Polizei, das Rote Kreuz und die örtliche Feuerwehr waren ebenso im Einsatz wie die vielen Mitglieder des rührigen Heinsberger Vorortclubs. Den Startschuss zum ersten der beiden Rennen gab der Schirmherr der Veranstaltung Thomas Giessing, der seine Sache professionell abwickelte. Für das zweite Rennen stand vonseiten des Verbandes Stefan Böhmelt zur Verfügung, der der schnellsten Läuferin des Tages beim Startschuss assistierte.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichtathletik: Sandra Fuchs und Sascha Berger laufen zu Meisterschaftsgold


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.