| 00.00 Uhr

Sportschießen
Schlebusch sechsfacher Deutscher Meister

Hückelhoven. Sportschießen: Der Rurtaler drückt den Meisterschaften mit Vorderlader-Waffen seinen Stempel auf. Von Rolf Pennewitz

Bei den Deutschen Meisterschaften des BDS in Philippsburg starteten erfolgreich fünf Schützen des SSV Rurtal Hückelhoven mit Vorderlader-Waffen in bis zu 18 Disziplinen. Die gelungene Vorbereitung auf Landesebene bereitete ihnen nun den Weg zu elf Siegen, fünf Vizetiteln und dreimal Bronze. Als bester Rurtaler bestätigte Reiner Schlebusch seine Favoritenrolle nach 13 Landestiteln nun mit sechsmal Gold und dreimal Silber.

Stärkster Rurtaler mit der Perkussions-Pistole (PerkP) war jedoch Bernd Schüller mit 142 Ringen als neuer Deutscher Meister. Schlebusch folgte als Vierter mit 136 Ringen vor Arnd Klingen (6./132) und Ewald Reichert (14./125).

Mit der Freien Perkusions-Pistole auf 50 Meter zeigte Schlebusch als Sieger seine Stärke mit 116 Ringen, gefolgt von Klingen (3./112) und Reichert (4./111). Mit der Steinschlosspistole landete Schlebusch mit 139 Ringen wieder ganz oben. Auf den Plätzen folgten Reichert (8./123) und Michael van der Meulen (11./120). Mit glattem Lauf wurde Reichert mit 127 Ringen Deutscher Meister.

Mit dem Perkusions-Revolver I dominierte Schlebusch die Konkurrenz mit 140 Ringen vor Reichert (5.), Schüller (6./beide 134) und Klingen (8./132). Mit dem PerkR II wiederholte Schlebusch seine Spitzenleistung und hielt die Verfolger - Schüller (4./135) und Reichert (7./132) - auf Abstand.

Auf die Fallscheibe mit dem Perkusions-Revolver II holte sich Bernd Schüller den Meistertitel mit 123 Ringen.

Mit dem Perkusions-Revolver offener Rahmen verwies Michael van der Meulen mit 130 Ringen seine Mitstreiter Schlebusch (2./125) und Reichert (8./115)auf die Ränge. Mit dem Perkusions-Revolver auf die Stahlfallscheibe kam Schlebusch aufs Siegertreppchen mit 40,56 Sekunden, Dritter wurde Schüller durch 44,29. Das beste Ergebnis erreichte er mit dem Freien Perkusions-Revolver durch 143 Ringe vor Schlebusch (3./138), Klingen (5./130), v.d. Meulen (9./124) und Reichert (10./123).

Mit dem Patronen-Revolver ging Schlebusch als Vizemeister (130) vom Stand, Vierter wurde Schüller (129) vor Reichert (7./119). Auf die Fallscheiben traf Schlebusch als Meister mit dem Patronen-Revolver 103 Ringe. Vizemeister wurde Arnd Klingen (130) mit dem Freien Perkusions-Gewehr. Mit der Muskete kam Ewald Reichert als Vizemeister mit 90 Ringen vom Stand. In der Dreistellung packte er dann als Sieger nochmals neun Ringe drauf.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Sportschießen: Schlebusch sechsfacher Deutscher Meister


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.