| 00.00 Uhr

Sportschießen
Schützen zielen gut bei den Pistolenmeisterschaften

Kreis Heinsberg. Sportschießen: Heinz-Josef Born und Richard Amend führen die Bestenlisten mit der Luft- und der Sportpistole an. Von Hubert Schnitzler

Die Spitzenteams aus Tüschenbroich und Wegberg punkten bei den Rundenwettkämpfen im Sportschützenkreis Heinsberg weiter.

Mit der Luftpistole holten die Tüschenbroicher den sechsten Sieg im sechsten Kampf. Mit 1077 Ringen gegen die SG Brachelen/Kückhoven brauchten sie noch nicht einmal ihr ganzes Können auszuspielen. Heinz-Josef Born und Heinz-Günter Schmitz erzielten jeweils 365 Ringe. Markus Lötz steuerte 351 Ringe zu den 1033 des unterlegenen Teams bei. Die zweitplatzierten Sportschützen Rur-Kempen hatten die SG Büch/Niederkrüchten zu Gast. Mit 1068 Ringen, von denen 360 auf das Konto von Thomas Krichel gingen, fuhren sie ihren vierten Sieg ein. Den Gegnern, bei denen Sven Meyer mit 362 Ringen herausragte, gelangen nur 1043 Ringe. Für die Sportschützen Bauchem reichten 1042 Ringe, um gegen die SG Brachelen/Kückhoven zu zwei weiteren Punkten zu kommen. Im Vergleich mit der SG Büch/Niederkrüchten (1047) waren aber 1025 Ringe zu wenig, um erneut zu punkten. In beiden Kämpfen zeigte sich Johannes Jaeger mit 363 und 364 Ringen am treffsichersten. Beste auf den gegnerischen Seiten waren Markus Lötz (356) und Sven Meyer (352). Die Einzelwertung wird angeführt von Heinz-Josef Born mit einem Schnitt von 369,0 Ringen vor Heinz-Günter Schmitz (366,33), Johannes Jaeger (363,33), Sven Meyer (356,0) und Dieter Lambertz (Rur-Kempen/ 355,5).

Mit zwei Siegen, die sie mit ihren Sportpistolen erzielten, schoben sich die Schießsportfreunde Wegberg an die Tabellenspitze. Gegen die Sportschützen Effeld glänzte Richard Amend mit 280 Ringen und führte damit sein Team zum 807:770-Sieg. Gegen Tüschenbroich war es erneut Richard Amend, der mit 278 Ringen seinen Mannschaftskameraden zu 795 Ringen verhalf. Für die Verlierer schossen Konstatin Krupskij 263 und Heinz-Günter Schmitz 257 Ringe.

Die Sportschützen Heinsberg bleiben durch ihre Siege gegen Effeld und Tüschenbroich auf Platz zwei. Effeld wurde mit 798:781 geschlagen, Tüschenbroich mit 784:762. Verlassen konnten sich die Kreisstädter im ersten Kampf auf Emrah Gürcan (273) und im zweiten auf Hermann-Josef Busch (273). Bester Einzelschütze mit der Sportpistole ist Richard Amend mit einem Schnitt von 277,0 Ringen vor Hermann-Josef Busch (Heinsberg 271,2), Ricardo Krug (Wegberg/264,6), Konstatin Krupskij (264,4) und Emrah Gürcan (262,0).

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Sportschießen: Schützen zielen gut bei den Pistolenmeisterschaften


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.