| 00.00 Uhr

Aus Den Vereinen
Ski- und Freizeitsport-Club mit neuem Vorstand

Aus Den Vereinen: Ski- und Freizeitsport-Club mit neuem Vorstand
Der neue Vorstand des Skiclubs (v.l.): Hans-Peter Schmitz, Karl-Josef Grates, Norbert Platzbäcker, Vorsitzende Marlies Goertz, Wolfgang Spyth, Anita Erdweg und Emil Vollmer. FOTO: Skiclub/Fritz Lieberwirth
Erkelenz. Eine Mitgliederversammlung, die länger als zwei Stunden gedauert hat, gab es im Ski- und Freizeitsport-Club Erkelenz schon lange nicht mehr. Das lag daran, dass in diesem Jahr einige wichtige Themen zur Diskussion standen. Vorgesehen waren Vorstandswahlen, der Jahresbeitrag sollte angepasst werden und ein Festausschuss zum 40-jährigen Bestehen, das der Verein in diesem Jahr feiert, und der Adventsfeier mussten gebildet werden.

Im Jahresrückblick beklagte Vorsitzender Thomas Weichsel den Mitgliederschwund - ein Phänomen, mit dem auch andere Vereine zu kämpfen haben.

Im Zusammenhang damit sei auch die Finanzlage nicht mehr gut, deshalb die angekündigte Beitragsanpassung. Im Bericht von Kassiererin Anita Erdweg wurden die Kassenverhältnisse im Detail erläutert mit dem Fazit, dass die Ausgaben die Einnahmen deutlich überstiegen haben. Als Lösung wurde eine Beitragserhöhung von 45 auf 60 Euro pro Jahr ab 2019 vorgeschlagen, zur Abstimmung gebracht und einstimmig angenommen.

Bemerkenswert ist die Tatsache, dass der Beitrag zuletzt im Jahr 2009 von 35 auf 45 Euro angehoben wurde. Beeinflussend war sicherlich auch der Hinweis, dass der neue Beitrag im Vergleich zu Beiträgen die an Fitnesscenter gezahlt werden, noch sehr gering ist. Besonders wenn in Erwägung gezogen wird, dass der Verein neben den sportlichen Angeboten auch Freizeitaktivitäten anbietet.

Neugewählt werden musste Vorsitzender Thomas Weichsel und Geschäftsführerin Heike Weichsel, weil beide in der Mitgliederversammlung des Vorjahres angekündigt hatten, dass sie für eine Wiederwahl nicht zur Verfügung stehen würden. Als Wahlleiter stellte sich Günther Friedrich zur Verfügung, der vor seiner eigentlichen Tätigkeit als Wahlleiter den ausscheidenden Thomas und Heike Weichsel im Namen der Versammlung für die Arbeit im Vorstand dankte.

Vorgeschlagen wurde für den Posten des Vorsitzes Marlies Goertz und als Geschäftsführer Karl-Josef Grates, die beide einstimmig bestätigt wurden. Anita Erdweg als Kassiererin war zur Wiederwahl bereit und wurde ebenfalls einstimmig bestätigt. Etwas schwieriger wurde es, einen neuen Wanderwart zu finden, weil die amtierende Wanderwartin Beate Jansen aus persönlichen Gründen ihre Tätigkeit einstellen wollte. Schließlich war Emil Vollmer bereit, diese Aufgabe zu übernehmen. Auch diese Wahl erfolgte einstimmig.

Marlies Goertz brachte ihre Vorstellung über die Zukunft des Vereins zum Ausdruck. Vor allen Dingen möchte sie sich einsetzen, dass der Ski- und Freizeitsport-Club wieder mehr in der Öffentlichkeit präsent wird. Es soll wieder dargestellt werden, dass der Verein kein gewöhnlicher Sportklub ist, sondern besonders in den Vorwinter-Monaten für Leute, die gerne Skifahren, auch gezielte Skigymnastik anbietet und das auch entsprechend öffentlich macht. Als Nebeneffekt wäre es nach Auffassung des Vorstandes natürlich schön, damit auch neue Mitglieder zu werben.

Aktuell steht die Vorbereitung zum 40-jährigen Vereinsbestehen auf dem Plan. Die Bildung des Festausschusses ging erstaunlich schnell und problemlos vonstatten. Auch die Leute zur Gestaltung der Adventsfeier waren ganz schnell gefunden. Marlies Goertz bedankte sich zum Schluss bei den Versammelten und sprach die Hoffnung aus, dass alle miteinander die Aufgaben und Probleme der Vereinszukunft lösen werden. Text: RP

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Aus Den Vereinen: Ski- und Freizeitsport-Club mit neuem Vorstand


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.