| 00.00 Uhr

Leichtathletik
Sophie Fluthgraf verbessert 29 Jahre alten Kreisrekord

Erkelenzer Land. Leichtathletik: Die Athletin des TuS Jahn Hilfarth läuft beim 104. Bergfest in Süchteln die 75 Meter in 9,94 Sekunden. Von Jules Reinecke

Beim 104. Süchtelner Bergfest knackte die junge Hilfartherin Sophie Fluthgraf den Kreisrekord über 75 Meter, den Sandra Görigk (SV RW Schlafhorst) am 18. September 1988 in Bonn mit 10,03 Sekunden aufgestellt hatte - nun steht die neue Marke bei 9,94 Sekunden. Sophie Fluthgraf nutzte aber auch die Möglichkeit des Speerwurfes, bei dem sie den Speer als Vierte auf 24,69 Meter warf.

Zwei weitere Tagessiege für den TuS Jahn Hilfarth gelangten Lea Lambertz und Karina Meindorfner. Während Lea Lambertz mit 19,81 Metern den Diskuswettbewerb in der W 13 gewann, siegte Karina Meindorfner bei den 15-Jährigen über 800 Meter mit neuem Hausrekord von 2:27,23 Minuten. Mit 4,60 Metern im Weitsprung erzielte Lambertz zudem eine neue Bestleistung und belegte damit Rang zwei. Melanie Gilleßen überzeugte mit 1,33 Metern im Hochsprung und Platz zwei sowie mit 2:49,82 Minuten über 800 Meter und Rang vier.

Auch Niels Arne Schröder stellte über 800 Meter in der M 13 mit 2:22,47 Minuten einen Hausrekord auf, belegte den zweiten Platz. Ebenfalls Zweiter wurde U 18-Athlet Martin Fleischer mit 5,41 Metern im Weitsprung. Saskia Wrede sprang in der W 14 mit 1,35 Metern im Hochsprung auf den zweiten Platz und sprintete in 14,30 Sekunden auf den fünften Rang über 100 Meter. In der W 12 bewies Jule Friedrich weiteren Formanstieg, denn mit 16,25 Metern im Speerwurf wurde sie Dritte, mit 4,04 Metern im Weitsprung Vierte und Fünfte mit 11,58 Sekunden über 75 Meter. Fünfter mit Hausrekord über 800 Meter wurde Mirko Wrede (alle TuS Jahn Hilfarth) in der U 18, als er nach 2:33,54 Minuten finishte.

In der M 12 gewann Felix Weidenhaupt die 800 Meter mit 2:32,09 Minuten, während seine 4,04 Meter im Weitsprung zu Rang drei reichten. Mit dem Diskus erzielte er 14,26 Meter und wurde Vierter. Antonia Schiffers gewann in der W 12 mit 2:36,76 Minuten ebenfalls die 800 Meter. Ihre 4,27 Meter im Weitsprung reichten zu Platz drei. Rang vier erzielte sie mit 11,31 Sekunden über 75 Meter. In der gleichen Klasse steuerte Nelly Meyer zu Altenschildesche Siege bei, als sie 5,55 Meter mit der Kugel und 2:51,66 Minuten über 800 Meter erzielte. Die ein Jahr ältere Julia Jeske warf den Diskus auf 16,03 Meter und belegte damit Platz drei. Jule Küppers setzte sich in der W 10 gut in Szene, als sie über 50 Meter 8,53 Sekunden und im Hochsprung mit 1,10 Metern jeweils Vierte wurde. Da stand ihr Maya Jäger in nichts nach, denn sie belegte mit 1,05 Metern im Hochsprung Rang sechs, im Weitsprung mit 3,65 Metern Platz vier und über 50 Meter lief sie mit 8,31 Sekunden auf den zweiten Platz. Bei den elfjährigen Mädchen zeigte auch Emilia Kuß (alle TV Erkelenz) was sie kann. Neben ihren vierten Plätzen in Hoch- (1,05 m) und Weitsprung (3,84 m) belegte sie über 50 Meter Platz drei mit 7,88 Sekunden, während sie über 800 Meter 2:57,01 Sekunden erzielte und gewann.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichtathletik: Sophie Fluthgraf verbessert 29 Jahre alten Kreisrekord


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.