| 00.00 Uhr

Tischtennis
Spektakuläre Ballwechsel

Erkelenz. Tischtennis: Das Verbandsligatreffen mit Brand ging für den ETV verloren. Von Helmuth Weidenhaupt

Ein Klassespiel mit spektakulären Ballwechseln wurde den Fans beim Verbandsligatreffen zwischen dem TV 1860 Erkelenz und SuS Borussia Brand geboten.

Die Gastgeber hatten den besseren Start und legten in den Doppeln durch Picken/U. Alaz (3:1 gegen Leisner/Frings) und E. Alaz/Brigante (3:2 gegen Elias/Lopez-Carpio) bei einer Niederlage von Hochhausen/Winkelnkemper (0:3 gegen Kieninger/Kettler) ein 2:1 vor. Doch dann folgte ein nahezu unerklärlicher Einbruch. "Oben" verloren Andreas Hochhausen (1:3 gegen Christof Leisner) und Frank Picken (0:3 gegen Daniel Kieninger). Pech hatten im mittleren Paarkreuz Oliver Winkelnkemper und Esat Alaz, die ihre Partien jeweils in der Verlängerung des Entscheidungssatzes in den Sand setzten. Als auch noch Egidio Brigante gegen Brands Ersatzmann Julius Elias sein Match nicht durchbringen konnte, schien das Rennen bei einem 2:6-Rückstand gelaufen zu sein. Doch Jungstar Ufuk Alaz leitete zum Ende des ersten Durchgangs mit seinem 3:1-Erfolg gegen Miguel Lopez-Carpio die Wende ein. Frank Picken (3:0 gegen Leisner), Oliver Winkelnkemper (3:1 gegen Frings), Egidio Brigante (3:1 gegen Lopez-Carpio) und erneut Ufuk Alaz (3:1 gegen Elias) brachten die Erkastädter noch einmal auf 7:8 heran.

Nun musste nach fast vier Stunden Spielzeit das abschließende Duell der beiderseitigen Spitzendoppel über Remis oder Niederlage entscheiden. Hier zeigte sich, dass die Paarung Hochhausen/Winkelnkemper als ETV-Doppel 1 wohl doch nicht der Weisheit letzter Schluss sein kann. Trotz lautstarker Anfeuerung durch die heimischen Fans war das Duo gegen Leisner/Frings mit 0:3 chancenlos, womit der Brander 9:7-Sieg in trockenen Tüchern war. Dass ein 8:8-Remis den Leistungen der beiden Kontrahenten eher gerecht geworden wäre, belegt schließlich das nahezu ausgeglichene Ballverhältnis von 624:625.

Eine Schadensbegrenzung kann die Picken-Crew schon heute betreiben, wenn das am ersten Spieltag ausgefallene Spiel beim 1. FC Köln IV nachgeholt wird. Die Domstädter konnten bisher noch keines ihrer Matches gewinnen und rangieren mit 0:4-Punkten und 3:18-Spielen abgeschlagen am Tabellenende.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tischtennis: Spektakuläre Ballwechsel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.