| 00.00 Uhr

Tischtennis
Spitzenspiel verspricht Spannung pur

Tischtennis: Spitzenspiel verspricht Spannung pur
Es ist angerichtet: Thomas Trapkowski gastiert mit Spitzenreiter TTC Arsbeck heute Abend bei Verfolger Borussia Mönchengladbach. FOTO: NIPKO (ARCHIV)
Erkelenzer Land. Tischtennis: In der Bezirksklasse kommt es zum Duell des Spitzenreiters TTC Arsbeck gegen Verfolger VfL Borussia Mönchengladbach. Der TV Erkelenz empfängt morgen im letzten Heimspiel der NRW-Liga-Hinrunde den TV Dellbrück. Von Marc Wahnemühl

Gleich neun Begegnungen hält das Tischtennis-Wochenende für die Fans der schnellsten Rückschlagsportart der Welt ab heute im Erkelenzer Land bereit. Den Auftakt in der Bezirksliga macht die Reserve des TV Erkelenz, die heute Abend ab 19.30 Uhr in der Turnhalle des Cusanus-Gymnasiums den Tabellenzweiten TTC DJK Neukirchen II empfängt. Erkelenz spielt in kompletter Aufstellung und muss - ausnahmsweise - nicht auf Ersatz zurückgreifen. Neukirchen hingegen hatte um Verlegung des Spiels gebeten, doch am Verlegungstermin hätte der ETV dann mit Ersatz spielen müssen - so blieb der heutige Termin bestehen. "Die Erfahrungen der Hinrunde zeigen, dass jeder jeden schlagen kann", sagt Simon Häusler. Wenn der ETV siegt, ist er mit Neukirchen punktgleich.

Die Erste des ETV kommt morgen in der NRW-Liga zum Einsatz. Ab 18.30 Uhr gastiert der TV Dellbrück zum letzten Heimspiel der Hinrunde in der Cusanus-Turnhalle am Schulring. Das Team von der Schäl Sick aus Köln hat sich in der oberen Tabellenhälfte etabliert, was ETV-Mannschaftskapitän Frank Picken respektvoll anerkennt: "Dass sie so weit vorne platziert sind, ist ein wenig überraschend. Die Prognosen vor der Saison hatten da noch anders gelautet." Wer vor der Winterpause noch einmal die Gelegenheit ergreifen möchte, Sport in der sechsthöchsten NRW-Tischtennisliga live zu erleben, hat dort die Möglichkeit.

In der Bezirksklasse kommt es, ebenfalls heute Abend, zum Aufeinandertreffen der beiden punktgleichen Spitzenreiter. Ab 19.30 Uhr empfängt der Tabellenzweite VfL Borussia Mönchengladbach den Tabellenführer TTC Arsbeck in der Sporthalle der Realschule Volksgarten. Borussia musste am vergangenen Wochenende ihre Nummer zwei, Christian Bollmann, als Ersatzspieler an die eigene Landesligamannschaft abgeben und hat so geschwächt gegen den Dritten aus Windberg verloren. Arsbeck hingegen bewies Kampfgeist und bezwang Kelzenberg im Entscheidungsdoppel mit 9:7. Die Partie in Mönchengladbach dürfte heute Abend ähnlich umkämpft sein.

Morgen Abend trifft der TTC Baal im letzten Spiel der Hinserie auf den TuS Jahn Mönchengladbach. Der Bezirksliga-Absteiger ist ab 18.30 Uhr im Heimspiel in der Halle der Grundschule in Baal gegen den TuS Jahn klarer Favorit, auch wenn Baal ohne die Nummer drei, Marko Gantevoort, antreten muss.

Die Füchse Myhl treten gegen den TTC Schwarz-Weiß Elsen an. Vier Zähler liegen die Myhler vor dem Team aus Grevenbroich. Ein Sieg ab 18.30 Uhr von Myhl würde den Kontakt zur Tabellenspitze sichern.

Trotz der Dauerausfälle von Michael Caspers und Tim Nolten gehen die Spieler des TTC Blau-Weiß Kipshoven zuversichtlich morgen ab 18.30 Uhr in die Begegnung beim Tabellendritten TTC Windberg II. Der Tabellenletzte hat nichts zu verlieren: "Der bisherige Saisonverlauf ist natürlich sehr ernüchternd, vor allem, weil wir gegen alle Tabellennachbarn die so genannten Vier-Punkte-Spiele verloren haben", sagt Gunnar Bochmann, der sich aber auch kämpferisch gibt: "Da wir aber dafür gegen Gegner aus der oberen Tabellenregion gepunktet haben, wollen wir auch gegen Windberg einen oder sogar zwei Punkte holen." Da auch Windberg nicht in Bestbesetzung antreten kann, stehen die Chance nicht so schlecht.

In der Damen-Bezirksliga hat die Erste Mannschaft des TV Hückelhoven-Ratheim einen Doppelspieltag. Morgen Nachmittag haben sie ab 15 Uhr die Spielerinnen des ASV Einigkeit Süchteln II zu Gast. Und am Sonntag geht es ab 18 Uhr beim 1. TTC SG Dülken gegen die dortige Reserve. "Da unsere Nummer eins, Anja Rütten, immer noch verletzungsbedingt ausfällt, wird es ein harter Kampf, einen Punkt oder vielleicht sogar einen Sieg zu erringen", ist sich Sabine Stupning bewusst.

Die Reserve aus Hückelhoven-Ratheim hat am morgigen Abend in der Damen-Bezirksklasse ab 18.30 Uhr ein Heimspiel gegen die Solingen Blades und die Gelegenheit, den einen oder anderen Punkt zu holen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tischtennis: Spitzenspiel verspricht Spannung pur


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.