| 00.00 Uhr

Aus Den Vereinen
Sportverein Baal steht ohne Geschäftsführer da

Hückelhoven. Bei der Jahresversammlung konnte kein Geschäftsführer ermittelt werden. Ralf Zaeske wurde mit großem Applaus verabschiedet. Von Niklas Senger

Bei der Eröffnung der Jahresversammlung des SV Baal im Haus Rick herrscht bedrückte Stimmung. Grund war eine Schweigeminute für Michel Herrmann, der mit nur 28 Jahren bei einem Autounfall tödlich verunglückte.

Bei den Abschlussberichten der einzelnen Abteilungen wurde die sehr gute Nachwuchsarbeit des SV Baal deutlich. Die Jugendmannschaften wurden zweimal Kreismeister, siebenmal Zweiter sowie sechsmal Dritter. Außerdem wurde ein stetiges Mitgliederwachstum festgestellt. Während im vorherigen Jahr 314 Mitglieder im Verein gemeldet waren, kann sich der SV Baal aktuell über 396 Vereinsmitglieder freuen. Mit rund 80 abgelegten Sportabzeichen kann der Verein auch in diesem Jahr an die guten Leistungen der Vorjahre anknüpfen.

Im Vorjahr wurde ein kleiner Gewinn erwirtschaftet, der dem Bau eines neuen Sportlerheims zugute kommt. Anhand dieser positiven Resultate ist es kaum überraschend, dass sowohl der Vorstand als auch die Kassenprüfung einstimmig entlastet worden sind. Im Anschluss wurde ein Antrag auf Satzungsänderung einstimmig angenommen, so dass der Vorsitzende und sein Stellvertreter nun alleine vertretungsberechtigt sind, wodurch der Verein vor Handlungsunfähigkeit geschützt werden soll.

Nach einer kleinen Pause erreichte die JHV ihren Höhepunkt: Die Anwesenden sollten den Vorsitzenden wählen, seinen Stellvertreter, den Kassierer sowie einen Geschäftsführer. Während Vorsitzender Dirk Reinhold einstimmig wiedergewählt wurde, wurde Dennis Meurer zum Kassierer ernannt. Die Wahlen des zweiten Vorsitzenden sowie des Geschäftsführers erwiesen sich jedoch als problematisch, da sich niemand dazu bereit erklärte, die Ämter zu übernehmen. ,,Uns allen muss klar sein, dass die Suche nach einem Geschäftsführer höchste Priorität hat, und falls sich kein Freiwilliger meldet, müssen wir es in Betracht ziehen, einen bezahlten Geschäftsführer einzustellen", erklärte Dirk Reinhold. Diese Notlösung könnte dem Verein finanziell dann allerdings teuer zu stehen kommen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Aus Den Vereinen: Sportverein Baal steht ohne Geschäftsführer da


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.