| 00.00 Uhr

Reitsport
Spring-Event mit dem gewissen Status

Reitsport: Spring-Event mit dem gewissen Status
Chiara Borcherding, ein erfolgreiches Mitglied aus Willi Schreinemachers Mannschaft, geht beim Spring-Event an den Start. FOTO: NIPKO (ARCHIV)
Hückelhoven. Reiten: Das große Ratheimer Spring-Event findet vom 2. bis 5. Juni statt. Im Programm aufgenommen ist wieder die anspruchsvolle Dressur der Klasse S. Auch sonst gibt es interessante Neuerungen. Von Anke Backhaus

Vor fünf Jahren startete es als kleines Spring-Event, heute hat das Turnier schon einen gewissen Status erreicht: An den Pfingsttagen ist Ratheim, genauer gesagt das Reitsportzentrum Im Bammisch, wieder das Mekka des regionalen Turniersports. Zum sechsten Mal findet das große Ratheimer Springevent statt. Das Organisationsteam um Willi Schreinemacher, Norbert Knorr und Nicole Borcherding setzt erneut voll auf den sportlichen Aspekt der Turniertage. Mehr als 1800 Nennungen sind bereits verzeichnet worden.

Auch die Dressur hat ihren Platz im Spring-Event bekommen, das ist hinlänglich bekannt. Neu ist allerdings, dass die Organisatoren wieder auf ein "S" setzen. "Nach sechs Jahren wagen wir es wieder, den Zuschauern in der Dressur eine S-Prüfung zu präsentieren", erklärt Erfolgstrainer Willi Schreinemacher. Am Pfingstsonntag, 4. Juni, ist die Prüfung für 12.30 Uhr geplant.

Schreinemacher wäre nicht Schreinemacher, wenn er nicht jedes Jahr im Programm Neuerungen bietet. Ist es auf der einen Seite die S-Dressur, die nach langer Zeit neu in der Liste der Prüfungen zu finden ist, so gibt es dieses Mal auch die Prüfung mit dem Titel "Jump and Dog". "Dabei geht es darum, dass zunächst ein Reiter auf dem Pferd durch den Parcours reitet. Ist er im Ziel angekommen, übergibt er die Gerte an einen Kollegen, der dann mit einem Hund die Strecke absolviert", erläutert Nicole Borcherding. Gedacht sei dies zur Auflockerung des ganzen Turniergeschehens. Zu sehen ist diese spezielle Prüfung am Pfingstmontag ab 17.30 Uhr.

Großen Anklang gefunden hat auch das Ratheimer Derby, sowohl bei den Reitern, als auch bei den Zuschauern. Darauf wollen die Organisatoren daher nicht verzichten - los geht es am Pfingstsonntag um 19 Uhr. Interessant werden wird sicherlich die Hunterklasse, die kurz vorher stattfindet (16 Uhr). Unterdessen freuen sich die Ratheimer Reiter auch schon auf die Mannschaftsprüfungen, unter anderem sind dies die Mannschaftsspringprüfung der Klasse A* am Samstag ab 17.30 Uhr, die Mannschaftsdressur-Prüfung der Klasse A* findet ebenfalls am Samstag, jedoch schon ab 17 Uhr, statt. Alle Plätze sind gut vorbereitet und somit in bestem Turnierzustand. Sie sind komplett erneuert worden.

Am Pfingstsonntag lockt übrigens die Reiterparty, die um 20 Uhr beginnt und den Besuchern leckere Cocktails serviert. Der Eintritt zur Party und zum Turnier überhaupt ist wie immer frei. "Wir sind unseren Sponsoren dankbar, dass sie uns wieder unterstützen, dieses aufwendige Turnier zu stemmen", sagt Willi Schreinemacher, der mit seinem Team nun auf viele Besucher hofft, damit das Turnier einen würdigen Rahmen bekommt. Parkmöglichkeiten rund um das Turnier-Gelände werden jedenfalls vorhanden sein.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Reitsport: Spring-Event mit dem gewissen Status


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.