| 00.00 Uhr

Sportschießen
SSV Tüschenbroich grüßt wieder von den Spitze

Kreis Heinsberg. Schießsport: Im Kleinkaliberschießen erobern die Tüschenbroicher die Tabellenführung zurück. Von Hubert Schnitzler

Im Sportschützenkreis Heinsberg wurde die alte Rangfolge bei den Rundenwettkämpfen mit dem Kleinkalibergewehr wiederhergestellt: Mit einem Sieg über die eigene Zweitvertretung übernahm die Tüschenbroicher Erstgarnitur wieder die Führung. Maßgeblichen Anteil am 880:863-Erfolg hatten Fredi Hermes und Ulrich Pelzer mit je 295 Zählern. Für die Zweite erzielte Günter Nickel 292 Ringe. Auf dem Weg zum Titel waren auch die Schießsportfreunde Aphoven kein Stolperstein für Tüschenbroich. Mit 883:835 Ringen landete man einen klaren Sieg.

Sieg und Niederlage gab es für die Sportschützen Effeld. Gegen die SSA Lövenich reichte es mit 850:811 Ringen zum sechsten Saisonerfolg. Tüschenbroich II war aber bei 849:867 Ringen eine zu hohe Hürde für sie. Mit vier Punkten schoben sich die Sportschützen Waurichen auf Rang drei vor. Mit 863:821 Ringen wurde Aphoven abgefertigt, während die St.-Sebastianus-Schützen aus Übach-Palenberg mit 867:854 Ringen aus dem Weg geräumt wurden. Dabei erzielte Brigitte Benden mit 296 Ringen die Saisonbestleistung.

Das Tabellenende zieren weiterhin die Sportschützen Doveren. Gegen den SSV Wegberg fehlte der dritte Mann, so dass es eine Klatsche mit 525:843 Ringen gab. Auch gegen Lövenich war bei 765:830 Ringen nichts zu holen. Ebenfalls leer ging der SSV Niederkrüchten aus: Übach-Palenberg war ihnen mit 842:828 Ringen deutlich überlegen. Enger ging es in der Partie mit dem SSV Wegberg zu. Hier fehlten beim 841:849 nur acht Ringe.

In der Einzelwertung wird Brigitte Benden aus Waurichen von zehn Tüschenbroichern gejagt. Ganz knapp kann sie noch die Führung mit einem Schnitt von 293,57 Ringen aus den sieben besten Kämpfen halten. Ihre hartnäckigsten Verfolger sind Heinz-Bert Hanraths (293,29), Rolf Reinicke (291,0), Fredi Hermes (290,57), Günter Nickel (289,57), Rolf Monius (289,43), Ulrich Pelzer (289,29) und Dimitrios Mouratidis (289,29).

Tabelle: 1. Tüschenbroich (14 :1/ 876,13); 2. Tüschenbroich II (14:2/866,0); 3. Waurichen (13:3/860,63); 4. Effeld (12:4/849,5); 5. Wegberg (10:6/845,75); 6. Übach-Palenberg (6:10/828,13); 7. Niederkrüchten (4:12/830,13); 8. Aphoven (4:12/819,0); 9. Lövenich (2:14/822,75); 10. Doveren (0:16/686,63).

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Sportschießen: SSV Tüschenbroich grüßt wieder von den Spitze


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.