| 00.00 Uhr

Schwimmen
Start-Ziel-Sieg für SG bei Mannschaftsmeisterschaft

Schwimmen: Start-Ziel-Sieg für SG bei Mannschaftsmeisterschaft
Trainer Peter Peidl (l.) mit dem erfolgreichen Damenteam der SG Erkelenz-Hückelhoven. FOTO: VEREIN
Erkelenzer Land. Schwimmen: Die Frauen der SG Erkelenz-Hückelhoven gewinnen in der Bezirksliga mit deutlichem Vorsprung.

Eigentlich sind Schwimmer Einzelsportler, doch bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften in der Bezirksliga galt es, Teamgeist zu Beweisen. Und das taten die Schwimmerinnen der SG Erkelenz-Hückelhoven. Obwohl Trainerin Susanne Eser unmittelbar vor der Meisterschaft das Team umstellen musste, um zwei Ausfälle zu kompensieren, schaffte die SG das beste Ergebnis seit Umstellung des Wettkampfprogramms.

Gleich zu Beginn sorgte Franziska Eser mit neuer Bestzeit und Vereinsrekord über 100 Brust und 200 Lagen für einen Motivationsschub im Team. Die zwei jüngsten Schwimmerinnen, Miriam Kuspiel und Nina Holt, punkteten über die Rücken- und Lagenstrecken. Nina Holt verbesserte ihre Bestzeit über 200 Rücken um sieben Sekunden. Julia Caron brillierte über die Schmetterlingsstrecken, während Chiara Kupper trotz Trainingsrückstand routiniert die 100 Brust und 50 Freistil abspulte. Birte Eser und Melanie Lange schwammen die 800 Meter Freistil und damit die längsten Strecken des Wettkampfes. Melanie Boscheinen erschwamm als Sprintspezialistin gute Platzierungen im Freistil und verhalf der SG zu dem Halbzeitvorsprung von 500 Punkten bei. Birte Eser schwamm die 200 Schmetterling und Ute Holt 400 Lagen. Der Vorsprung der SG-Mädels war kontinuierlich auf 759 Punkte angewachsen, damit war der Sieg vor dem Brander SV und dem Jülicher Wassersportverein unangefochten. Die erreichten 10.840 Punkte übertrafen die erwartete Punktzahl um rund 300.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schwimmen: Start-Ziel-Sieg für SG bei Mannschaftsmeisterschaft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.