| 00.00 Uhr

Lokalsport
Startschuss für die Erkelenzer Sportlerwahl

Erkelenz. Es kann wieder abgestimmt werden: 8000 Karten wurden gedruckt, damit die Bürger ihren "Sportler des Jahres" wählen können. Nominiert sind 14 Einzelsportler und drei Teams. Einsendeschluss ist der 24. März. Von Hendrike Spaar

Im Erkelenzer Stadtgebiet gibt es rund 60 Sportvereine, in denen 11.000 Mitglieder organisiert sind. Somit ist fast jeder Vierte Einwohner Mitglied in einem Sportverein. Einige von ihnen schaffen es Jahr für Jahr, besonders herausragende Erfolge zu erzielen. Ob bei Welt-, Europa- oder Deutschen Meisterschaften, immer wieder tauchen Namen von Erkelenzern in den Ergebnislisten auf - machen dadurch ihre Stadt weit über die Kreisgrenzen hinaus bekannt.

Für die Stadt Erkelenz ist das Grund, einmal im Jahr die erfolgreichsten Sportler des Stadtgebietes auszuzeichnen. Gemeinsam mit dem Stadtsportverband Erkelenz und der Kreissparkasse Heinsberg verleiht sie nun schon seit vielen Jahrzehnten den Titel "Sportler des Jahres" an zwei Einzelsportler und eine Mannschaft. 8000 Stimmkarten wurden zu diesem Zweck gedruckt, denn wer den Titel letztlich erhält, das entscheidet auch die Bevölkerung. "Ab sofort sind alle aufgerufen, ihre Stimme abzugeben", sagt Bürgermeister Peter Jansen.

Und die Wahl dürfte keine leichte sein, denn wieder haben es 14 Sportlerinnen und Sportler sowie drei Teams auf die blass-grüne Stimmkarte geschafft. Wobei die Leichtathleten wieder einmal das Gros der Nominierten stellen. Bei den Frauen kämpfen mit Michelle Döpke, Ruth Jansen, Ingrid Kusche und Christina Zwirner gleich vier Leichtathleten um den Titel, hinzu kommen Schwimmerin Nina Holt und Judoka Lara Schmidt.

Bei den Herren bietet sich ein ähnliches Bild: Angeführt von Vorjahressieger Jonas Hanßen stehen noch vier weitere Leichtathleten auf der Nominierungsliste. Andreas Müller, Jonathan Powell, Oliver Schaper und Alexander Wilms vertreten allesamt die Farben des TV Erkelenz. Komplettiert wird das Teilnehmerfeld von Triathlet Ralf Laermann, Schwimmer André Lennartz und Turner Helmut Morjan. Bei den Teams wird es einen Dreikampf zwischen den Tischtennisspielern des TV Erkelenz, den U 14-Volleyballmädels des Erkelenzer VV und der Freiwasser-Schwimmstaffel der SG Erkelenz-Hückelhoven mit André Lennartz, Ute Holt und Franziska Eser geben.

Abgestimmt werden kann bis zum 24. März. Nach Auszählung der Stimmkarten der Bürger ergeben sich Platzziffern für die Sportler. Diese entscheiden aber nicht alleine über den Ausgang der Wahl. Eine Fachjury, deren Stimmen dreifach zählen, gibt ebenfalls ihre Vorschläge ab und die gehen dann mit in die Wertung ein. Unter allen Teilnehmern verlost die Kreissparkasse 15x2 Karten für das Fußball-Bundesliga-Heimspiel von Borussia Mönchengladbach gegen die TSG 1899 Hoffenheim.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Startschuss für die Erkelenzer Sportlerwahl


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.