| 00.00 Uhr

Leichtathletik
Süchtelner Bergfest ist ein gutes Pflaster für heimische Athleten

Erkelenzer Land. Leichtathletik: Bei der 102. Auflage des Süchtelner Bergfestes schaffen vielen Läufer und Werfer aus dem Erkelenzer Land den Sprung aufs Siegerpodest. Von Jules Reinecke

Beim 102. Süchtelner Bergfest feierten Sophie Fluthgraf und Lea Lambertz im Hochsprung der Klasse W 11 mit 1,25 und 1,22 Metern einen Doppelsieg. Über 50 Meter erzielten die beiden 8,05 und 8,39 Sekunden, womit sie Vierte und Zehnte wurden. Im Weitsprung landete Sophie Fluthgraf bei 3,95 Meter und belegte Rang drei, während Lea Lambertz mit 3,55 Metern Achte wurde.

In der W 12 schaffte Saskia Wrede mit 1,15 Metern im Hochsprung Rang vier, mit der Kugel (5,03) Rang acht und im Diskuswurf (11,94) Platz zwei. Meritt Ringk belegte mit 12,37 Sekunden über 75 Meter und 3,48 Metern im Weitsprung Mittelfeldplätze. In der M 13 lief Arne Dannert in 12,91 Sekunden die drittschnellste Zeit über 60 Meter Hürden, warf als Vierter seines Diskus auf 17,28 Meter und wurde ebenfalls Vierter im Speerwurf (20,64). Sein Clubkollege Luca Michiels (alle TuS Jahn Hilfarth) sprang 1,20 Meter hoch (8.), 3,63 Meter weit (9.) und erzielte als Vierter mit der Kugel 7,44 Meter.

Jannik Sodekamp belegte in der M 14 mit 12,99 Sekunden Rang zwei über 100 Meter und mit 42,67 Sekunden Rang drei über 300 Meter. Bei den 15-Jährigen überzeugte Moritz Ringk mit 5,61 Metern als Sieger im Weitsprung und ließ über 100 Meter 12,07 Sekunden sowie mit dem Speer 39,03 Meter folgen. Damit belegte er jeweils den dritten Platz. Sein Vereinskamerad Mirko Wrede lief die 800 Meter als Dritter 2:44,81 Minuten, während Martin Fleischer mit 4,81 Metern im Weitsprung Vierter wurde.

Bei den 13-Jährigen startete Karina Meindorfner (alle TJH) über 75 Meter und lief als Achte 11,32 Sekunden. Im Hochsprung schaffte sie 1,25 Meter und sprang anschließend noch 3,97 Meter weit, was ihr die Plätze sieben und zehn einbrachte. Bei den 15-Jährigen zeigte sich einmal mehr Lisa Schiffers in guter Form: Sie wurde über 100 Meter in 14,03 Sekunden Vierte und siegte über 80 Meter Hürden in 13,44 Sekunden. Im Hochsprung erzielte sie 1,46 Meter, den Speer warf sie auf 30,80 Meter womit sie beide Male Zweite wurde. Ihre Clubkollegin Lea Schlösser erzielte 14,66 Sekunden über 100 Meter und 3,80 Meter im Weitsprung und landete jeweils auf Rang neun. Emma Meyer zu Altenschildesche stieß die Kugel als Fünfte auf 8,03 Meter, während Evelyn Leinweber (alle TV 1860 Erkelenz) die Kugel als Sechste auf 7,76 Meter stieß und mit 4,09 Meter im Weitsprung Achte wurde.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichtathletik: Süchtelner Bergfest ist ein gutes Pflaster für heimische Athleten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.