| 11.53 Uhr

Fußball
SV Kuckum fordert Union Schafhausen

Fußball-Kreisliga A Spitzenreiter VfL Übach-Boscheln konnte seinen Vorsprung durch den knappen 2:1-Erfolg im Nachholspiel gegen Roland Millich auf den SV Schwanenberg auf neun Zähler ausbauen. Von Hans-Rudolf Ritzen

Der VfL Übach-Boscheln sollte am 25. Spieltag als heimstärkstes Team der Liga (29 Zähler) auch gegen Neuling SV Scherpenseel (12.) die Oberhand behalten, ging doch bereits das Hinspiel nach torreichen 90 Minuten zu seinen Gunsten (7:3) aus.

Der SV Schwanenberg wird bereits Samstagabend (Anpfiff 18.15 Uhr im Karl-Kamp-Stadion in Hückelhoven) bei Roland Millich (14.) ein Abwehrbollwerk zu knacken haben. – Die schwierigste Aufgabe aus dem Spitzentrio hat Union Schafhausen im Duell der Tabellennachbarn beim SV Kuckum zu lösen. Mit einem Sieg würden die Nierskicker einerseits die 1:3-Niederlage aus der Hinserie vergessen machen und andererseits mit dem Gegner nach Punkten gleichziehen.

Neuling Sparta Gerderath (7.) läuft beim SV Waldfeucht/Bocket (5.) Gefahr, sein viertes Spiel in Serie zu verlieren. – Nach fünf Niederlagen in Folge braucht Schlusslicht SV Höngen/Saeffelen gegen Rhenania Immendorf (6.) unbedingt ein Erfolgserlebnis, damit das kleine Fünkchen Hoffnung auf den Klassenerhalt weiter lodert. Im Nachholspiel in Oberbruch war die Elf nahe an einer Überraschung, ehe der OBC spät noch egalisierte und SV-Schlussmann Markus Zimmermanns mit seinem Ausraster für einen Spielabbruch sorgte.

Ihrem ersten Pflichtspiel im Jahr 2010 fiebert Adler Effeld (8.) beim BC 09 Oberbruch (13.) entgegen. Der OBC muss da schon mehr zeigen, damit die Heimpunkte 14 bis 16 gegen den auswärtsschwachen Neuling in Oberbruch bleiben. – Viktoria Katzem (11.) feierte ihren letzten Sieg am 8. November letzten Jahres im Heimspiel gegen den SV Scherpenseel. Danach bezogen die Katzemer in sechs Partien gleich fünf Niederlagen. Nur Leader Übach-Boscheln knüpfte man ein Remis (3:3) ab. Von Viktorias Auswärtsstärke war zuletzt wenig zu sehen. Kann die Schläger-Elf den Schalter bei der SG Würm/Lindern (10.) nun umlegen?

Zu einem Sechs-Punkte-Spiel reist der SV Golkrath (15.) zum FSV Geilenkirchen (16.). In den direkten Duellen des Schluss-Quartetts untereinander hatten die Golkrather in der Hinserie die schlechteste Bilanz (nur ein Punkt) vorzuweisen. Unter anderem ging das Heimspiel gegen "GK" verloren (1:2). Gelingt den Schützlingen von Spielertrainer Michael "Jackson" Görtz die Revanche, würde womöglich ein Nichtabstiegsplatz winken (aktuell drei Absteiger).

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fußball: SV Kuckum fordert Union Schafhausen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.