| 00.00 Uhr

Ringen
TKV verliert beim Tabellenzweiten

Hückelhoven. Ringen: Die Hückelhovener Ringer sind beim 20:32 in Krefeld chancenlos. Von Hans-Rudolf Ritzen

Auch der erste Auswärtskampf in der Bezirksliga ging für die Ringer des Turn- und Kraftsportvereins Hückelhoven beim KSV Germania Krefeld II mit 20:32 verloren. Dabei konnten der TKV die beiden leichtesten Gewichtsklassen nicht besetzen, da sich sowohl Alik Sargsyan als auch Adil Imanbekov unter der Woche beim Training eine Verletzung zuzog, die noch nicht ausgeheilt war.

Febod Zamanian zog zum Auftakt in der Klasse bis 130 Kilogramm (Freistil) über zwei Runden gegen Nigel Weber nach Punkten (3:6) den Kürzeren. Viktor Schiffner (bis 98 kg griechisch-römisch) gewann kampflos. Said Mehdi Asadi (bis 66 kg Freistil) handelte sich gegen Ben Haeffner eine Schulterniederlage ein. Da der Krefelder aber auch für die Erste Mannschaft ringt, bekam der TKV die Punkte. Mohsen Ghaderi glänzte in der Klasse bis 86 Kilogramm (Freistil) gegen Denis Vorvul durch technische Überlegenheit (16:1). Kirill Gajbel (bis 75 kg gr.-röm.) verlor kurz gegen Dieter Tschierschke auf Schulter. Der erste Kampfabschnitt ging damit mit 14:12 an Krefeld.

Zum Auftakt des zweiten Durchgangs verlor Viktor Schiffner (bis 130 kg gr.-röm.) gegen Nigel Weber nach Punkten (13:22). Mohsen Ghaderi war in der Klasse bis 98 Kilogramm Freistil ohne Gegner. Said Mehdi Asadi (bis 66 kg gr.-röm.) wurde nach einer Minute und 39 Sekunden von Anton Sattler auf die Schulter gezwungen. Sasan Bavandpor (bis 86 kg gr.-röm.) war dem Krefelder Denis Vorvul technisch überlegen (20:4). Im Schlusskampf unterlag Rafi Khan in der Klasse bis 75 Kilogramm Freistil gegen Dieter Tschierschke über sechs Minuten nach Punkten (0:10).

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ringen: TKV verliert beim Tabellenzweiten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.