| 00.00 Uhr

Handball
Trotz Niederlage ist alles drin für Erkelenz

Erkelenzer Land. Handball: Der Abstiegskampf in der Landesliga Niederrhein bleibt bis zum letzten Spieltag spannend. Gegen den Tabellenzweiten TV Schwafheim hatte der ETV bei der 25:37-Niederlage keine Chance. Von Anke Backhaus

Den Misserfolgen der Konkurrenz sei Dank: Auch die Niederlage gegen den TV Schwafheim wird dem TV 1860 Erkelenz - zumindest noch - nicht den Hals brechen. Damit bleibt der Abstiegskampf in der Landesliga Niederrhein spannend. Mit 25:37 (12:22) verloren die Erkelenzer gegen den Ligazweiten, dem TV Schwafheim.

Nur 18 Minuten hielt der ETV mit. Beim Stand von 8:10 aus Sicht des ETV wurde Schwafheim stärker, dagegen brachte sich Erkelenz mit eigenen Fehlern in Bedrängnis. Trotz des hohen Rückstandes zur Pause schaffte es der ETV, die zweite Halbzeit munter zu gestalten. Erkelenz hatte in der Tat mehr vom Spiel (weil nun auch die Abwehr sicherer stand). Die erkämpften Bälle fanden nur leider den Weg ins Tor der Schwafheimer nicht. Für den ETV trafen: Werth 8, Baetz 4, Meyer 4, Hermanns 3, Funke 2, von Dreusche 2. Baumgart 1, Jäger 1.

Der ASV Rurtal Hückelhoven hat indes die Saison beendet. Und das auch anständig. Zuerst gewann Rurtal mit 27:26 (12:15) gegen Borussia Mönchengladbach II, einen Tag später trennte man sich 30:30 (12:17) vom Rheydter SV. Gegen Gladbach startete Rurtal gut, doch dann durfte Borussia ran - sogar bis zur Pausenführung. Die Ansprache von Rurtals Coach Norbert Borgmann zog dann immerhin, denn plötzlich nahm der ASV seinem Gegner den Wind aus den Segeln. Das zwischenzeitliche Chaos beendete dann Rurtals Premiumaushilfe Yves Nolte, der den Sieg sicherte. Rurtals Tore: J. Schaffrath 8, Nolte 7, Heppner 4, Halcour 3, Meschkorudni 2, P. Schaffrath 2, C. Borgmann 1. Gegen den RSV stand dann kein Torwart in Reihen der Rurtaler. So kam es, dass Rurtal-Legende Bernd "Schuppe" Schaffrath mal wieder zwischen die Pfosten ging und Fabian Eickels, früher mal Torwart gewesen, die Hütte hütete. Rurtal setzte Rheydt gehörig unter Druck. Der RSV hielt dagegen. Dann spielte der ASV Rurtal 24 Minuten Handball der Extraklasse, ehe man danach wieder im Dunklen tappte. Rurtals Tore erzielten: Meschkorudni 11, J. Schaffrath 6, Heinrichs 5, Heppner 4, P. Schaffrath 2, C. Borgmann 1, Gerards 1.

In der Kreisliga A gab es für den HSV Wegberg gegen Welfia Mönchengladbach II noch einen 25:17 (8:7)-Erfolg.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: Trotz Niederlage ist alles drin für Erkelenz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.