| 00.00 Uhr

Besonders Gefördert
TTC Arsbeck sucht Timo Boll von Morgen

Erkelenz. WEGBERG (RP) Tim Boll ist bisher Deutschlands erfolgreichster Tischtennisspieler: Er gewann unzählige Nationale Meisterschaften, wurde sechs Mal Europameister, Dritter bei der WM 2011 und gewann mit dem deutschen Team 2008 olympisches Silber in Peking sowie Bronze in London 2012. Doch auch für Timo Boll gilt: Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen - auch hinter seinen Erfolgen steckt neben viel Talent auch harte Arbeit.

Mit vier Jahren stand Boll erstmals an der Platte und war damit mindestens zwei Jahre jünger, als die jüngsten Teilnehmer, die jetzt bei der ersten Tischtennis-Mini-Meisterschaft des TTC Arsbeck auf seinen Spuren wandelten. 33 Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren waren dem Aufruf gefolgt, um erste Erfahrungen mit dem Tischtennisschläger und dem kleinen weißen Ball zu sammeln. Und die Vorfreude war den kleinen Sportlern deutlich anzumerken: TTC-Jugendwart Carsten Braf und sein Team hatten alle Hände voll zu tun und schon vor dem ersten Ballwechsel viele Fragen zu beantworten.

"Es war ein voller Erfolg und wir hoffen natürlich, dass wir viele Kinder für das Tischtennisspielen begeistert haben", zog Braf ein positives Fazit. Strahlende Kinderaugen gab es auf jeden Fall bei der Siegerehrung, bei der alle Teilnehmer eine Urkunde sowie einen Sachpreis erhielten. Die ersten drei jeder Altersklasse bekamen sogar noch einen Pokal. Bei den Schülern C waren das Jannis Michels, Yoshua Zorko und Amadej Licar, bei den gleichaltrigen Mädchen Julia Jansen, Nele Wagner und Thalia Hohns.

Matthias Bieker gewann bei den Schülern B vor Leevi Jansen und Alexander Hoffknecht, während bei den B-Schülerinnen Jana Leenen gewann. Bei den A-Schülern siegte Manuel Dohmen vor Joshua Küppers und Felix Döring, bei den Mädchen Marith Leenen vor Emely Schmitz.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Besonders Gefördert: TTC Arsbeck sucht Timo Boll von Morgen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.