| 00.00 Uhr

Ringen
Turbulente Titelkämpfe als Generalprobe für TKV-Riege

Hückelhoven. Ringen: Morgen geht es zu den Landesmeisterschaften.

Die Begleitumstände bei den Bezirksmeisterschaften im griechisch-römischen Stil waren alles andere als schön: Eine Massenschlägerei zwischen Eltern, die am Ende richtig eskalierte, warfen einen dunklen Schatten auf die Titelkämpfe, die vom TKV Oberforstbach in der Inda-Halle ausgerichtet wurden. Doch die Ringer des TKV Hückelhoven bewahrten einen kühlen Kopf, kamen mit einigen Podestplätzen aus Aachen zurück.

Ratlosigkeit herrschte bei den Ausrichtern allerdings nicht nur über die Schlägerei, sondern auch angesichts der geringen Teilnehmerzahl. So blieben einige Gewichtsklassen unbesetzt. So holten sich auch die beiden Hückelhovener C-Jugendlichen Steven Bernhardt (29 kg) und David Stresler (50 kg) kampflos den Titel. Bei den A-Jugendlichen in der Gewichtsklasse bis 60 Kilogramm konnten Alik Sargsyan als Vierter und sein Teamkollegen Kai Imanbekov in die Phalanx der Ringer des KSK Konkordia Neuss nicht eindringen. Anders sah das in der Klasse bis 92 Kilogramm aus, da machte Dennis Briske mit seinem Kontrahenten kurzen Prozess, siegte im Schnelldurchgang durch Technische Überlegenheit.

Bei den B-Jugendlichen gewann Radu Placinta die Gewichtsklasse bis 52 Kilogramm vor seinem Vereinskameraden Justin Stopp, während Gabriel Rosenthal Vierter wurde. In der Klasse bis 57 Kilogramm erreichte Vatsche Sargsyan zudem den zweiten Rang.

Abgerundet wurde das Ergebnis der Hückelhovener durch den Sieg des D-Jugendlichen Jayden Martin (28 kg), den dritten Plätzen von Max Schmidt (35 kg) und Thomas Molleker sowie den vierten Rängen von David Breitbarth (32 kg) und Tim Wagner (42 kg). Auf dem vierten Platz landete zudem Adil Imanbekov bei den Männern.

Bereits morgen geht es für die Ringerriege des TKV Hückelhoven zur nächsten Meisterschaft: Der VfK Lünen-Süd richtet die Landesmeisterschaften im Freistil aus.

(HSp)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ringen: Turbulente Titelkämpfe als Generalprobe für TKV-Riege


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.