| 00.00 Uhr

Turnen
Turnerinnen noch einmal in Bestform

Erkelenz. Turnen: Janne Winzen ist nun ein Jahr lang unbesiegt. Im Jahrgang 2004/03 knisternde Spannung. Zwei Siege für Schwanenberger Jungen. Von Hans Groob

Die großen Aufgaben im Rheinischen Turnerbund (RTB) und im Gladbacher Turngau (GTG) für das Sportjahr 2016 haben die Aktiven nun hinter sich gebracht. Zum "GTG-Halali" trafen sich fast 120 Turnerinnen aus sieben Vereinen in der Erka-Halle zu den Gaumeisterschaften, bei denen es nicht nur darum ging, zum Ende der Saison noch einmal in einem Einzelwettkampf sein Können zu zeigen, sondern neben den Klassen-Platzierungen auch einen Gau-Wanderpokal für die Gau-Schülermeisterin, Gau-Jugendmeisterin und Gaumeisterin zu erkämpfen.

So gab es am Ende des neunstündigen Programms bei der Siegerehrung natürlich besonders viel Beifall für die Gau-Schülermeisterin (Punktbeste der Klassen 2.4.05-2.4.10) Jenny Eickeler und die Gau-Jugendmeisterin (Punktbeste der Klassen 2.4.12-2.4.18) Michelle Reuen, die beide dem TV Mülfort-Bell angehören. Grund zu doppeltem Jubel hatte auch der TV Eintracht Rheydt-Pongs, denn sowohl die Gau-Jugendmeisterin (Frauke Ross) als auch die Gau-Meisterin (Eva Mainka) jeweils in den Kürdisziplinen (WK 2.4.19 und WK 2.4.20) kommen aus diesem Traditionsverein von 1895.

Mit vier Klassensiegerinnen steht der TV Mülfort-Bell 1907 in den Ergebnislisten ganz oben, vor TV Eintracht Rheydt-Pongs (drei Siege), TV Erkelenz (zwei Siege) und der Turnerschaft Lürrip, die einmal das oberste Siegertreppchen erklomm. Zwar nicht siegreich, aber dennoch stolz auf einige gute Platzierungen reisten die Aktiven von TuS Porselen, TV Einigkeit Mönchengladbach-Holt und TV Schiefbahn aus Erkelenz ab.

Mit 28 Starterinnen waren die Gastgeberinnen vom ETV nicht nur die größte Vereinsgruppe, sondern mit zwei Klassensiegen auch bestens aufgestellt. Als Siegerin des Vierkampfes (Sprung, Barren, Balken, Boden) der Jahrgänge 2007/08 turnte Janne Winzen bei 1,15 Punkten Vorsprung gewohnt überzeugend und ließ dabei 29 Konkurrentinnen hinter sich. Nach dem Wettkampf strahlten Janne Winzens Augen, denn sie blieb das gesamte Wettkampfjahr ungeschlagen. Spannend machten es die Erkelenzerinnen im Wettkampf 2.4.12 (JG 2003/04): 1. Carla Stemmer 63,15 Punkte, 2. Romy Winzen 63,00, 3. Wiebke Müller 62,90, 5. Melanie Gilleßen 59,65. Knapper geht es kaum. Treppchenplätze holten auch Darlene Nüßer (2. im WK 2.4.18) und Anna Meerts (2. im WK 2.4.20) vor Erika Cinque.

Die Gaumeisterschaften im männlichen Bereich fanden vorab schon beim TuS Porselen statt, der mit Richard Puttin, Jonas Wacker und Dominik Lowis drei der acht Klassensieger stellte, wie auch der TuS Jahn Mönchengladbach. Für den TV Schwanenberg turnten Nils Alexander (WK 8) und Tobias Schieckel (WK 9) hoch auf die Meister-Podestplätze des Sechskampfes - Boden, Sprung, Barren, Reck, Seitpferd und Ringe.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Turnen: Turnerinnen noch einmal in Bestform


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.