| 00.00 Uhr

Tischtennis
TV 1860 Erkelenz will im zweiten Aufsteiger-Duell Scharte auswetzen

Tischtennis: TV 1860 Erkelenz will im zweiten Aufsteiger-Duell Scharte auswetzen
Egidio Brigante ist dem TV Erkelenz auch in der Spielzeit 2015/16 treu - allerdings ist er aus der Ersten in die Reserve gewechselt. Und mit der ist er gleich doppelt gefordert: heute gegen Porselen, morgen gegen Arnoldsweiler. FOTO: NIPKO (ARCHIV)
Erkelenzer Land. Tischtennis: Der Verbandsligist aus der Erka-Stadt hofft bei Mitaufsteiger TTC Mödrath auf die ersten Zähler der Saison. Die Erkelenzer Reserve muss in der Landesliga gleich zweimal zu Hause ran. Von Helmuth Weidenhaupt

Nach dem eher durchwachsenen Saisonauftakt geht es für die meisten heimischen Tischtennis-Teams am zweiten Spieltag um Schadensbegrenzung. Neu-Verbandsligist TV Erkelenz muss nach der Pleite aus der Vorwoche erneut auswärts beim TTC Mödrath antreten. Mödrath ist wie Erkelenz Aufsteiger und konnte die Zugehörigkeit zur Verbandsliga erst in der Relegation sicherstellen. Am ersten Spieltag freilich waren die Kerpener Vorstädter voll präsent und entführten beim TTC GW Brauweiler mit 9:4 die Punkte. Die Erka-Crew weiß also, was auf sie zukommt und dass nur mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung der Ausrutscher von Jülich wettgemacht werden kann.

Gleich zweimal gefordert ist die Zweitgarnitur des ETV in der Landesliga. Der Aufsteiger gilt als das Perspektiv-Team der Erka-Städter, so dass man dem ersten Auftritt gegen den TTC Baesweiler mit besonderer Spannung entgegensieht. Gegen den Mitaufsteiger ist an eigenen Tischen heute ein Sieg ab 19.30 Uhr eigentlich Pflicht. Ein ganz dicker Brocken kommt morgen ab 18.30 Uhr mit dem Lokalrivalen TTC Porselen auf die Tulke-Truppe zu. Porselen gehörte schon im Vorjahr zu den engsten Titelanwärtern, verzichtete dann aber aus Personalgründen auf die Aufstiegs-Relegation. Diesmal will man einen neuen Anlauf nehmen, was man mit einem klaren 9:2-Auftaktsieg gegen den TTC Arnoldsweiler am vergangenen Samstag direkt eindrucksvoll unterstrich.

Ein Hammer-Programm wartet zu Saisonbeginn auf Bezirksligist SV/TTC Baal: Nach dem Match gegen den starken Aufsteiger TTC BW Breyell (4:9) erwartet die Sechs um Spitzenspieler Helmut Kroyer heute ab 20 Uhr den erklärten Titelfavoriten SG RW Gierath in der Halle Am Parkhof in Hückelhoven. Die Mannschaft aus dem Grevenbroicher Umland, bei der jetzt Baals langjähriger Spitzenspieler Sebastian Keil angeheuert hat, startete mit einem 9:1 gegen TTC SW Elsen ins Titelrennen. Da dürfte für die Einheimischen wohl kaum etwas zu holen sein. Für Ligakonkurrent TTC BW Kipshoven geht die Saison erst am Montag mit der Partie gegen den TTC Waldniel II los. Im Vorjahr konnte jeder der beiden Kontrahenten sein Heimspiel gewinnen. Die Partie gilt daher als offen.

Das Bezirksklassen-Derby zwischen TTC Arsbeck und TV Erkelenz III ist zugleich ein Treffen zweier Teams mit großen Ansprüchen. Beide Lokalrivalen starteten mit deutlichen Siegen in die Saison, so dass mit einem spannenden Match mit engem Ausgang zu rechnen ist. Gespielt wird morgen ab 18.30 Uhr in der Turnhalle an der Heuchterstraße. Ein Lehrstündchen erwartet vermutlich Klassenneuling TTV Hilfarth beim Ex-Bezirksligisten TTVE Süchteln-Vorst. Da würde schon eine knappe Niederlage dem Außenseiter von der Rur Mut für die kommenden Aufgaben machen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tischtennis: TV 1860 Erkelenz will im zweiten Aufsteiger-Duell Scharte auswetzen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.