| 16.41 Uhr

VfJ Ratheim wünscht sich einen Kunstrasenplatz

Seit Montagabend ist Jürgen Daleiden Vorsitzender des VfJ Ratheim. In der Jahresversammlung der Jugendsportler wählten 44 Mitglieder den bisherigen 2. Vorsitzenden zum Nachfolger von Bernd Winterfeld, der aus privaten Gründen nicht mehr kandidierte. Neuer 2. Vorsitzender wurde Bert Onk. Bestätigt wurden Peter Reiners (Schatzmeister) und Leo Schmitz (2. Geschäftsführer). Von Mario Emonds

In seiner Antrittsrede nannte Daleiden zwei große Ziele. "Mit 204 kickenden Kindern und Jugendlichen in 14 Mannschaften unterhalten wir eine der größten Jugendabteilungen im Kreis – womit wir unserem Vereinsnamen gerecht werden. So soll es auch bleiben. Natürlich hoffen wir, daraus dann auch genügend Aktive für unsere Seniorenmannschaften rekrutieren zu können."

Zum anderen wünscht man sich beim VfJ die Umwandlung des Aschen- in einen Kunstrasenplatz. "Diesen Antrag haben wir im Herbst bei der Stadt Hückelhoven gestellt – bei gleichzeitiger Rekultivierung des Rasenplatzes", so Daleiden. Eigentlich war die Überholung des Ratheimer Sportgeländes für 2010 vorgesehen, wird aber im Zuge des Konjunkturpakets II auf dieses Jahr vorgezogen.

Zum weiteren Procedere in dieser Angelegenheit nahm auf Nachfrage der RP Hückelhovens Erster Beigeordneter Helmut Holländer Stellung: "Am 27. April findet die nächste Sitzung des Sportausschusses statt. Da wird dieses Thema erörtert werden."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

VfJ Ratheim wünscht sich einen Kunstrasenplatz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.