| 00.00 Uhr

Leichtathletik
Vohn wiederholt Vorjahreserfolg

Kreis Heinsberg. Leichtathletik: Beim Volkslauf des SV Schlafhorst siegt der Myhler Hannes Vohn. Von Jules Reinecke

Beim 43. Volkslauf des SV Rot-Weiß Schlafhorst gingen knapp 200 Teilnehmer an den Start, womit sich das Veranstaltungsteam um Alfred Reinhardt sehr zufrieden zeigte. Beim ersten Lauf der Veranstaltung über 800 Meter der Acht- und Neunjährigen zeigte der Nachwuchs des TV Erkelenz wie gut er ist. Während Hendrik Vieten (M 8) mit 2:40 Minuten gewann, siegte Kollege Amon Winzen (M 9) mit 2:34 Minuten. W 8-Siegerin Janne Winzen erreichte das Ziel nach 2:55 Minuten. Lediglich Alina Heizmann vom TuS Jahn Hilfarth durchbrach als W 9-Siegerin mit 2:45 Minuten die Erfolgsserie der Erkelenzer Athleten. Im Rennen der Zehn- und Elfjährigen holte sich Antonia Schiffers mit 2:31 Minuten den Gesamtsieg und den ersten Platz in der W 10. Siegerin in der W 11 wurde Lucy Kaspar vom SC Myhl LA, die nach 2:34 Minuten das Ziel erreichte. Bei den Zehnjährigen gewann der vereinslose Martin Kemper in 2:43 Minuten, während in der M 11 Lokalmatador Marcel Matuschek mit 2:32 Minuten nicht zu schlagen war.

Den Lauf über 2800 Meter dominierte von Beginn an Hannes Vohn vom SC Myhl, der schon im Vorjahr die U 20 gewonnen hatte. Nur war er dieses Mal mit 9:52 Minuten 30 Sekunden schneller als vor Jahresfrist. Sieger der U 18 wurde Oliver Hanuschik (TuSJH), der 10:20 Minuten erzielte. Sabrina Bluhm und Lea-Elisa Kampf holten sich mit 13:27 und 11:58 Minuten die Siege in der U 20 und U 18. Schnellste Läuferin war mit 11:53 Minuten Schlafhorst-Athletin Nina Schlösser in der W 15, während Lena Blankertz (SCM) mit 12:28 Minuten die W 14 beherrschte. Fynn Eickmanns (SCM) und Jonas Völler (Korschenbroicher LC) siegten mit 11:30 und 11:25 Minuten in der M 15 und M 14. Die beiden Hilfarther Mädels Karina Meindorfner und Michelle Graf waren in der W 13 und W 12 mit 13:00 und 13:51 Minuten erfolgreich. Der vereins-lose Malte Schüttrumpf gewann mit 13:34 Minuten die Klasse M 12, während Leon Körfer (ETV) mit 13:45 Minuten die M 13 beherrschte.

Den Lauf über 3,8 Kilometer gewann ganz überraschend Langhürdler Jonas Hanßen in 14:05 Minuten. Er verwies die Vereinskameraden Joshua und Emanuel Baaken mit 14:10 und 14:24 Minuten auf die Plätze zwei und drei. Im Hauptlauf über zehn Kilometer gewann M 45-Sieger Hartmut Sander mit 39:49 Minuten, während Claudia Leschnik (beide DJK Jung Siegfried Herzogenrath) mit 41:34 Minuten nicht nur die W 30 gewann, sondern auch schnellste Frau war.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichtathletik: Vohn wiederholt Vorjahreserfolg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.