| 00.00 Uhr

Neue Titelträger
Wegberger Schwimmer trumpfen mit drei Titeln groß auf

Erkelenz. ERKELENZ (HGi) Hermann Josef Aretz ist der Mann der Zahlen - mit einer Seelenruhe, aber extrem flinken Fingern tippt er Zeiten um Zeiten in den Computer, erstellt Ergebnislisten und ändern im Ernstfall auch noch kurzfristig einen Namen. Er ist die Ruhe selbst, dabei geht es beim 47. Kreisschulsportfest Schwimmen im Erka-Bad schon mal etwas hektischer zu. 21 Mannschaften von fünf Schulen haben in vier Altersklassen gemeldet - das macht alles in allem knapp 160 Teilnehmer, die rund 200 Einzel- und 42 Staffelstarts absolvieren.

"Und dabei ist es gar nicht so leicht, den Überblick zu behalten", sagt Kreisschulsportbeauftragte Petra Hanßen. Nach einigen Regeländerungen im Vorjahr sei man jetzt zurückgerudert und habe nachgebessert: "Teams, die jetzt aus irgendwelchen Gründen disqualifiziert werden, scheiden nicht mehr aus der Gesamtwertung aus, sondern erhalten fünf Strafsekunden, die auf die Endzeiten addiert werden", sagt Hanßen. Den Schwimmern des Maximilian-Kolbe-Gymnasiums Wegberg ist das egal: sie trumpfen ganz groß auf.

Gleich drei Altersklassen (WK IV und WK III weiblich sowie WK II männlich) entscheiden die Wegberger für sich. Ebenso erfolgreich sind die Teams des St.-Ursula-Gymnasiums Geilenkirchen, die bei den Jungen in der WK IV und beiden WK I-Klassen gewinnen. Die weiteren Titel und damit die neongelben T-Shirts für die Kreismeister gingen in der WK III an das Jungenteam des Cusanus-Gymnasiums Erkelenz und in der WK II an die Mädchen des Gymnasiums Heinsberg.

Schnellste Schwimmerin des Tages war Friederike Bork (MKG) in 1:06,93 Minuten über 100 Meter Freistil, ihr männliches Pendant war Yannik Lowis (St. Ursula) in 1:09,22. Über die halbe Distanz waren Hanna Bonn (Gymnasium Heinsberg) in 31,48 und Nils Büttgen (St. Ursula) in 31,84 Sekunden die schnellsten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neue Titelträger: Wegberger Schwimmer trumpfen mit drei Titeln groß auf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.