| 00.00 Uhr

Basketball
Wegberger verlieren Spitzenspiel in Aachen

Erkelenzer Land. Basketball: Nach der ersten Saisonniederlage verliert der TuS auch die Tabellenspitze an den CSV.

Nach zuletzt wenig überzeugenden Leistungen trumpften die Basketballer des BBC Erkelenz an diesem Spieltag wieder auf. So gewannen die Herren in der Kreisliga ihr Heimspiel gegen den Haarener TE III mit 70:41 und haben wieder Anschluss an das Mittelfeld hergestellt. Trotz eines Punkteabzuges am grünen Tisch kann man nun dem weiteren Saisonverlauf wieder etwas gelassener entgegensehen. Für das EVV punkteten: Becker (5), Brack (4), Günther (21), Königs, Lemmen, Müllers (6), Rudolph (6), Vieten (10) und Zaeske (18).

Ein paar Stunden später gewann dann die 3. Herren in der Kreisklasse gegen den Weidener TV II nach spannendem Verlauf knapp, aber hochverdient mit 59:54. 120 Sekunden vor dem Abpfiff verkürzte Weiden auf 52:54. Die jungen Erkelenzer blieben aber auch beim sehr ungestümen Anrennen des Gastgebers cool und sicherten sich verdient den Auswärtssieg. Neben Oldie Krause, der nach gefühlten 20 Jahren sein Comeback gab, sorgten die Youngster Becker (21), Goldhorn (2), Königs (6), Krause (8), Lemmen (2), Meier (16) und Wormsbach (4) für den umjubelten Sieg.

Noch spannender ging es im Spitzenspiel der Kreisklasse zwischen den beiden ungeschlagenen Teams vom TuS Wegberg und CSV Aachen zu. Erst in der Verlängerung verlor das Team des TuS Wegberg mit 62:68 und büßte damit die Tabellenführung ein.

Fast zeitgleich traf die U 18 des TuS Wegberg in der Kreisliga auf den 1. BBC Düren. Trotz erfreulicher Leistungen des TuS nahm Düren durch den 53:33-Sieg die Punkte mit nach Hause.

Bange machen gilt nicht: Unter diesem Motto versuchten, die BBC-Coaches sich und ihren Jugendteams Mut zuzusprechen. 15 BBC-Spieler standen für insgesamt drei Jugendteams zur Verfügung, davon einige noch stark angeschlagen. Was dann aber passierte, erzeugte nicht nur bei den Zuschauern, sondern auch bei den alten "Baketballhasen" im Trainerteam Gänsehaut-Feeling. Im ersten Spiel des Tages war das U 14-Mix-Team des BBC Erkelenz noch eine Stunde vor Spielbeginn auf der Suche nach einem fünften Spieler, damit die Gäste vom TV Neunkirchen nicht umsonst nach Erkelenz angereist waren. So lagen schon zu Spielbeginn die Nerven der BBC-Beteiligten blank. Doch die Rumpftruppe wehrte sich und verdiente sich Anerkennung und Respekt. Die 36:72-Niederlage ist dabei nur Statistik.

Auch bei der U 16 war die Ausgangslage kaum besser. Dennoch wollte man dem Hürther BC Paroli bieten. Doch als die elf Kölner Spieler die Erka-Halle betraten, spürte man den wachsenden Respekt des BBC-Teams. Doch das ausgegebene Motto "Bange machen gilt nicht" wurde vom BBC umgesetzt. Die Erkelenzer waren von der ersten Spielminute an hellwach, verteidigten fair und punkteten. Mit der 42:22- Halbzeitführung hatte der Gastgeber die Hürther demoralisiert, so dass die Hausherren im letzten Viertel ihre Führung sogar auf 39 Punkte zum sicheren 80:41-Oberligasieg ausbauten.

Das gleiche Motto und fast die gleiche Ausgangslage galt auch beim Regionalligaspiel für die BBC-U 18 gegen die Gäste von Bayer Wuppertal. Und das, was die Erkelenzer ihrem Coach und den Zuschauern dann präsentierten, war eines der besten U18-Spiele der letzten Jahre mit Gänsehaut-Feeling pur. Mit 85:57 feierten Spieler und Fans den zweiten Erfolg des U18-Teams in ihrer ersten Saison in der leistungsstarken Jugend-Regionalliga, bisher immer mit Minimalbesetzung.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Basketball: Wegberger verlieren Spitzenspiel in Aachen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.