| 00.00 Uhr

Handball
Zielgerade ist in greifbarer Nähe

Kreis Heinsberg. Handball: Für die Bezirksliga-Frauen steht schon der letzte Spieltag an. ETV-Männer kämpfen weiter. Von Anke Backhaus

Das Saisonfinale rückt für die Herren immer näher, für die Frauen-Bezirksliga ist sogar schon an diesem Wochenende Schluss. Aus heimischer Sicht ist dieser letzte Spieltag allenfalls noch für die Statistik wichtig. Denn: Der TuS Oberbruch kehrt als Meister zurück in die Landesliga und hat damit den direkten Wiederaufstieg geschafft. Und so ist die Region auch in der nächsten Saison sicher im Handballverband Niederrhein (HVN) vertreten. Entscheidend ist da ja noch die Antwort auf die Frage, ob es mit dem TV 1860 Erkelenz einen weiteren Vertreter gibt, der weiter auf HVN-Ebene spielen wird.

Die Erkelenzerinnen werden Zweiter bleiben und können daher auch die Aufgabe heute bei Welfia Mönchengladbach II entspannt angehen. Das Schlusslicht muss hingegen noch gewaltig zittern, denn von dem Spiel gegen den ETV hängt eine Menge ab: Schafft Welfia einen Sieg bei gleichzeitiger Niederlage des Rheydter TV II, wären die Welfen gerettet und dem Abstieg haarscharf entkommen. Der RTV muss seine Aufgabe beim TV Beckrath lösen. Der ASV Rurtal Hückelhoven kann sich das Geschehen heute in aller Ruhe ansehen - er muss erst morgen zum ATV Biesel II reisen.

Noch sechs Spiele bis zum Ligafinale hat Landesligist TV 1860 Erkelenz vor der Brust. Der Sieg vergangene Woche gegen Straelen war bitter nötig, reicht aber natürlich immer noch nicht für den Klassenerhalt aus - zwei Punkte nur ist der erste Abstiegsplatz entfernt. Die Erkelenzer fahren heute Abend nach Tönisvorst zur Turnerschaft St. Tönis, dem Fünften der Liga. Die wesentlich einfachere Aufgabe hat der Erkelenzer Verfolger SC Bayer Uerdingen - der bekommt es zu Hause mit Schlusslicht Neusser HV II zu tun. Einfach deshalb, weil Neuss in dieser Saison noch nicht ein Spiel gewonnen hat.

Unterdessen kommt es in der Kreisliga A heute ab 18.15 Uhr in der Halle an der Callstraße zum Lokalderby des ASV Rurtal Hückelhoven II gegen den HSV Wegberg. Das weitere Lokalduell, das der Rurtaler gegen den TV Erkelenz II in der Bezirksliga, fällt aus - aus bekannten Gründen, denn die Erkelenzer haben auf der Zielgeraden die zweite Mannschaft zurückgezogen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: Zielgerade ist in greifbarer Nähe


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.