| 00.00 Uhr

Handball
Zurück in der Erfolgsspur: Rurtaler siegen im Spitzenspiel

Erkelenzer Land. Handball: Im Nachholspiel der Bezirksliga gegen die HG Kaarst/Büttgen trumpft der ASV Rurtal Hückelhoven beim 35:26-Sieg auf. Von Anke Backhaus

Die Wochen der Wahrheit laufen für Bezirksligist ASV Rurtal Hückelhoven wieder richtig gut: Nach dem etwas unnötigen Punktverlust beim 29:29 gegen den TV Geistenbeck II, setzte sich das Team von Trainer Norbert Borgmann jetzt im Spitzenspiel der Liga zu Hause gegen die HG Kaarst/Büttgen mit 35:26 (Halbzeit: 15:11) durch. In dieser Höhe war der Sieg so sicher nicht zu erwarten.

Wie dem auch sei: Rurtal begann dieses Nachholspiel sehr nervös und lag schnell mit 0:3 zurück. Rurtals Trainer Norbert Borgmann wechselte dann Keeper Henrik Bürger ein, der zum erwarteten Rückhalt der Mannschaft wurde. Nach neun Minuten gelang den Gastgebern die Führung. Dennoch blieb das Spiel bis zur 23. Minute ausgeglichen. Erst dann drehten die Rurtaler auf und schafften zur Pause die 15:11-Führung. Und so betonte Borgmann in seiner Pausenansprache auch: "Wir sind das bessere Team." Zudem hatte er Stani Meschkorudni als besten Feldspieler ausgemacht. Dem stand Altmeister Yves Nolte in nichts nach, denn er spielte sein volles Potenzial aus. Im weiteren Verlauf sorgten die Rurtaler für eine geschlossene Leistung - der 35:26-Sieg war dann nur noch die logische Folge. Heute sollte nun das Spiel gegen den TV 1848 Mönchengladbach folgen, das ist allerdings kurzfristig auf den 11. März verlegt worden.

Während sich bei den Rurtalern der Aufstieg in die Landesliga ganz vorsichtig abzeichnet, droht Landesligist TV Erkelenz der umgekehrte Weg. Am Sonntag steht das Spiel beim Hülser SV auf dem Plan - erneut keine leichte Aufgabe.

In der Frauen-Bezirksliga stand für den ASV Rurtal Hückelhoven das Nachholspiel gegen Tabellenführer TV Beckrath auf dem Programm. Die Rurtalerinnen verloren mit 22:28 (12:18). Rurtal begann gut, doch der TV war es, der mit hohem Tempo dem Spiel seinen Stempel aufdrückte. Rurtals Abwehr wurde immer unkonzentrierter, doch die Mannschaft ließ sich nicht entmutigen - mit der Folge, dass die Deckung wieder sicherer wurde und Beckrath kaum noch zu Torerfolgen kam.

Ansonsten wartet der normale Ligaalltag auf die Mannschaften. Der TuS Oberbruch sollte in der Frauen-Landesliga gute Chancen beim ATV Biesel haben, und in der Bezirksliga erwartet Schlusslicht HSV Wegberg mit dem Rheydter SV den Ligazweiten. Richtig weit müssen die Oberliga-A-Juniorinnen des HSV Wegberg reisen, denn am Sonntag geht's zum TV Borken.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: Zurück in der Erfolgsspur: Rurtaler siegen im Spitzenspiel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.