| 00.00 Uhr

Heinsberg
Tagesmütter und Tagesväter im Kreis Heinsberg gesucht

Heinsberg: Tagesmütter und Tagesväter im Kreis Heinsberg gesucht
Die Tagespflege als Betreuungsform hat ihre Stärken insbesondere in der Familiennähe und in flexiblen Betreuungszeiten. FOTO: Olaf Staschik (Archiv)
Heinsberg. Zu einem neuen Basis-Kurs zur Qualifizierung von Tagesmüttern und -vätern laden die Volkshochschule des Kreises Heinsberg und das Kreisjugendamt alle Frauen und Männer ein, die in diesem Bereich aktiv werden und sich für diese anspruchsvolle Aufgabe qualifizieren wollen.

Die Tagespflege ist neben der institutionalisierten Betreuungsform "Kindertageseinrichtung" eine unverzichtbare Ergänzung des Betreuungsangebotes. Sie hat ihre Stärken insbesondere in der Familiennähe und in flexiblen Betreuungszeiten. Unter Kindertagespflege versteht man die Betreuung von einem oder mehreren Kindern im Alter zwischen 0 und 14 Jahren in der eigenen Familie. Wer ein fremdes Kind gegen Entgelt mehr als 15 Stunden in der Woche betreuen möchte, benötigt dafür eine Erlaubnis des zuständigen Jugendamtes. Das Jugendamt erteilt die Erlaubnis und vermittelt Pflegekinder, wenn die Betreuungsperson dafür geeignet ist und die nötige Sachkompetenz nachweisen kann. Um diese Sachkompetenz nachzuweisen, ist die Qualifizierungsmaßnahme geeignet.

Die gesamte Qualifizierungsmaßnahme ist modular aufgebaut und umfasst insgesamt 160 Unterrichtsstunden. Sie besteht aus einem Vorbereitungsseminar, mehreren Aufbaumodulen und drei Kompaktwochen. Nach Ablauf des Vorbereitungsseminars können die Interessenten die Pflegeerlaubnis erhalten. Das Vorbereitungsseminar findet ab dem 3. November in Heinsberg statt. An vier Vormittagen und zwei Samstagen werden die folgenden Themen behandelt: Motivation für die Tagespflege, Veränderungen in der eigenen Familie, rechtliche und finanzielle Fragen, Phasen der Eingewöhnung des Pflegekindes, Aufgaben der Tagespflege-Personen, Umgang mit Konflikten mit den Eltern, Entwicklungsstufen des Kindes. Die Anmeldung zu diesem Seminar erfolgt beim Kreisjugendamt unter der Telefonnummer 02452 135116.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Heinsberg: Tagesmütter und Tagesväter im Kreis Heinsberg gesucht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.