| 00.00 Uhr

Kreis Heinsberg
Telefonseelsorge sucht Engagierte

Kreis Heinsberg: Telefonseelsorge sucht Engagierte
Wer hat Interesse zur Mitarbeit bei der Telefonseelsorge? FOTO: Woi (Archiv)
Kreis Heinsberg. Der nächste Kursus für Ehrenamtliche startet voraussichtlich im Oktober. Regelmäßige Fortbildungen und gegenseitiger Austausch.

"Sorgen kann man teilen" so lautet das Motto der Telefonseelsorge. Denn Probleme, die unlösbar scheinen, zeigen sich meist nach einem Gespräch am Telefon, einer Mail- oder Chatberatung mit einem Telefonseelsorger in einem anderen Licht.

Für diesen Dienst sucht die Telefonseelsorge Düren - Heinsberg - Jülich Menschen, die sich als ehrenamtliche Telefonseelsorger ausbilden lassen möchten. "Wer Lust und Zeit für ein verantwortungsvolles Ehrenamt hat, vielleicht selbst mal eine Krise erlebt und daraus gelernt hat, wer ein gutes Gespür für Menschen hat, der ist bei uns richtig", erklärt Margot Kranz, Leiterin der Stelle, das Profil eines Telefonseelsorgers. Geboten wird dafür eine qualifizierte Ausbildung für die oft nicht einfachen Aufgaben und regelmäßiger Gedankenaustausch.

Der nächste Kursus startet voraussichtlich im Oktober. Weiterführende, regelmäßige Fortbildungen und der Austausch mit den anderen Ehrenamtlichen sind selbstverständlich. Anonym reden oder schreiben zu können, unangenehme Themen anzusprechen, für die sonst niemand zur Verfügung steht, Tabus beim Namen zu nennen oder sich Ängste einzugestehen - all das kann bereits helfen, neue Möglichkeiten im Umgang mit den Sorgen zu finden. Dazu ist die Telefonseelsorge Düren - Heinsberg - Jülich an 24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr besetzt. Der Dienst wird überwiegend vom Team der 60 Ehrenamtlichen geleistet.

Liz (52) aus dem letzten Ausbildungskursus: "Es ist gut, dass wir für Menschen da sind, die wirklich niemanden haben. Manchmal kann ein Gespräch neuen Mut machen zum Kontakt mit anderen." Helene (50) sagt: "In meinem Dienst bei der Telefonseelsorge bin ich ganz da in diesem augenblicklichen Gespräch mit den Anrufenden. Das ist für mich selbst eine wunderbare Erfahrung." Weitere Informationen für Interessierte: info@telefonseelsorge-dueren.de; Tel.: 02421 10403; www.telefonseelsorge-dueren.de.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Heinsberg: Telefonseelsorge sucht Engagierte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.