| 19.08 Uhr

Nach 31 Jahren
Thomas Pennartz (52) verlässt Kreissparkasse Heinsberg

Thomas Pennartz (52) verlässt Kreissparkasse Heinsberg
FOTO: IHK Aachen/hjba (Archiv)
Kreis Heinsberg. Der Verbandsvorstand des Rheinischen Sparkassen- und Giroverbandes (RSGV) hat am Montag (4. September) in seiner Sitzung Thomas Pennartz, Vorsitzender des Vorstands der Kreissparkasse (KSK) Heinsberg, einstimmig zum neuen Geschäftsführer des RSGV gewählt. Darüber informiert die Kreissparkasse Heinsberg.

Der 52-jährige Vorstandsvorsitzende der Kreissparkasse Heinsberg tritt zum Beginn des kommenden Jahres die Nachfolge von Helmut Schiffer an, der zum 1. Januar 2018 den Vorstandsvorsitz der Sparkasse Essen übernimmt.

"Mit Thomas Pennartz verlieren wir einen erfolgreichen Vorsitzenden des Vorstandes unserer starken Sparkasse", sagt Verwaltungsratsvorsitzender Stephan Pusch. "Herr Pennartz bleibt uns als Bewohner und Freund erhalten und kann sicher auch in seiner Funktion als Verbandsgeschäftsführer weiter positiv für seine Heimat wirken. Wir wünschen ihm jedenfalls bereits jetzt alles Gute und viel Erfolg in der neuen zentralen Aufgabe."

Thomas Pennartz habe in der Kreissparkasse Heinsberg während seiner 31-jährigen Tätigkeit hervorragende Arbeit geleistet und mit einem guten Team das kommunale Kreditinstitut zukunftsweisend und sicher aufgestellt. "Ich bin sicher, dass der Verwaltungsrat in den nächsten vier Wochen eine für Kontinuität und Bürgernähe stehende Nachfolge finden wird", sagt Landrat Pusch zu der für die Kreissparkasse Heinsberg bevorstehenden Veränderung.

Thomas Pennartz übernahm 2010 den Vorsitz im Vorstandr der Kreissparkasse Heinsberg von seinem Vorgänger Lothar Salentin. Pennartz ist ein "Eigengewächs" der Kreissparkasse Heinsberg, seine Ausbildung zum Bankkaufmann  begann er 1986. 1992 wurde er zum stellvertretenden Leiter der Betriebsrevision ernannt. Ab 1991 bildete er sich an der Rheinischen Sparkassenakademie in Düsseldorf zunächst zum Sparkassenbetriebswirt fort. In Bonn absolvierte er  Vier Jahre später besuchte er die Deutsche Sparkassenakademie in Bonn legte er 1995 erfolgreich die Prüfung zum diplomierten Sparkassenbetriebswirt ab. Pennartz war bei der Kreissparkasse Heinsberg unter anderem federführend verantwortlich für die Euro-Einführung. 

Später betreute er als Bezirksdirektor unter anderem die Filialdirektionen Gangelt, Geilenkirchen, Heinsberg und Übach mit den angeschlossenen Filialen und verantwortete das gesamte Firmenkundengeschäft der Kreissparkasse Heinsberg, bevor er 2010 den Vorsitz des Vorstands übernahm.

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Thomas Pennartz (52) verlässt Kreissparkasse Heinsberg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.