| 00.00 Uhr

Erkelenz
Tiersafari im Sparkassen-Kalender

Erkelenz: Tiersafari im Sparkassen-Kalender
Das Kalenderblatt wird im Mai von einem Maikäfer geziert, den Fotograf Franz Schotten junior in Waldfeucht entdecken konnte.
Erkelenz. Tier in freier Wildbahn hat der Sparkassen-Kalender 2016 zum Thema erhoben. Fotograf Franz Schotten junior hat dazu - mit Hilfe einiger Tierexperten - 13 Motive zusammengetragen von Tieren, die er im Kreis Heinsberg vorgefunden hat. 20.000 Wandkalender werden ab sofort von der Kreissparkasse Heinsberg an Kunden und Interessierte verschenkt.

"Unser ländlich geprägter Kreis Heinsberg bietet eine große Vielfalt an Landschaften, in denen viele verschiedenartige Tieren ihren Lebensraum finden können", erklärt Sparkassen-Chef Thomas Pennartz die Idee des nächstjährigen Kalenders, der die Themenreihe der Vorjahre aufgreift, in denen unter anderem "Wege" wie auch "Flüsse und Seen" thematisiert worden waren.

Rund 250 Stunden hat der Fotograf Franz Schotten junior, dessen Betrieb in Hückelhoven angesiedelt ist, für das Kalenderprojekt investiert. 1700 Kilometer ist er mit dem Auto unterwegs gewesen, die Länge der Fußmärsche, die nötig waren, um die Tiere in freier Wildbahn anzutreffen, hingegen kann er nicht beziffern. "Die Wildschweine habe ich zum Beispiel erst im fünften Versuch erwischt, da war viel Geduld gefragt. Den Fuchs habe ich gar nicht vor die Kamera bekommen", erzählt Schotten.

Ein besonderer Dank der Kreissparkasse geht an die Tierexperten Dr. Heiner Breickmann, Freiherr Franz-Werner von Negri und Diplom-Biologe Michael Straube. Sie halfen dabei, dass Fotograf und Tiere vor heimischen Kulissen zueinanderfanden. Im Einzelnen sind das Möwen, Kanadagänse, Schnecken, Schwan, Rehe und Rehkitz, Maikäfer, Storch, Libelle, Wildschweine, Enten, Graureiher sowie Dohlen.

(spe)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkelenz: Tiersafari im Sparkassen-Kalender


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.