| 00.00 Uhr

Hückelhoven/Erkelenz
Unfallverursacher fahren weiter: Zeugen gesucht

Hückelhoven/Erkelenz. Unfälle mit Leichtverletzten in Altmyhl und Orsbeck.

Auf der Dorfstraße in Altmyhl ereignete sich am Mittwoch gegen 18 Uhr ein Verkehrsunfall, bei dem die 38-jährige Beifahrerin in einem Pkw Opel leicht verletzt wurde. Die Fahrerin aus Hückelhoven (39) fuhr auf der Dorfstraße in Richtung Ratheim. Der Fahrer eines entgegenkommenden silbernen Ford machte aus bislang ungeklärter Ursache einen Schlenker auf die Fahrbahn des Gegenverkehrs. Dabei stieß er mit dem Außenspiegel seines Fahrzeugs gegen den linken Außenspiegel des Opels. Durch den Aufprall löste sich das Glas des Außenspiegels aus der Halterung und flog durch die offene Fensterscheibe der Fahrerseite ins Fahrzeuginnere. Es traf die Beifahrerin am Oberarm und verletzte sie leicht. Der Fahrer des Ford fuhr nach dem Vorfall in Richtung Gerderath davon, ohne sich um denSchaden zu kümmern. Durch lautes Hupen versuchte die Fahrerin des Opel, ihn noch darauf aufmerksam zu machen, dieser reagierte jedoch nicht. Die Polizei sucht nun den Fahrer des silbernen Ford sowie weitere Zeugen des Unfalls. Hinweise unter Telefon 02452 9200.

Eine 40-jährige Frau aus Erkelenz wurde am Donnerstag gegen 7.05 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der Beecker Straße in Erkelenz leicht verletzt. Sie fuhr mit ihrem Fahrrad auf der Beecker Straße in Richtung Flassenberger Straße. Aus dem verkehrsberuhigten Bereich der Flassenberger Straße bog der Fahrer eines weißen Pkw nach links auf die Beecker Straße ab. Die Fahrradfahrerin musste stark abbremsen, um einen Zusammenstoß mit dem Fahrzeug zu verhindern. Dabei stieß sie mit einer Hand gegen das Heck des Wagens und verletzte sich dabei. Auch am Fuß zog sie sich während der Bremsung leichte Verletzungen zu. Der Pkw-Fahrer fuhr nach dem Vorfall ohne anzuhalten in Richtung Krefelder Straße davon. Es handelte sich um einen etwa 30-jährigen Mann mit blonden Haaren. Die Polizei bittet den Fahrer und/oder Zeugen des Unfalls, sich zu melden: Telefon 02452 9200.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückelhoven/Erkelenz: Unfallverursacher fahren weiter: Zeugen gesucht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.