| 14.22 Uhr

Heinsberg
Vom Handy abgelenkt: Frau fährt in den Gegenverkehr

Heinsberg. Am Donnerstagabend ist bei einem Unfall in Heinsberg eine Frau aus Mönchengladbach leicht verletzt worden. Nach eigenen Angaben wurde sie beim Autofahren von ihrem Handy abgelenkt und geriet in den Gegenverkehr.

Der Unfall ereignete sich laut Polizei gegen 21.40 Uhr. Die 22 Jahre alte Frau aus Mönchengladbach fuhr auf der Uetterather Dorfstraße. Als sie durch ihr Handy abgelenkt wurde, geriet sie in einer Kurve in den Gegenverkehr.

Dort stieß sie frontal mit dem Wagen einer 42-jährigen Frau aus Geilenkirchen zusammen. Während die Mönchengladbacherin bei dem Unfall unverletzt blieb, zog sich die Geilenkirchenerin leichte Blessuren zu. Sie wurde mit einemr Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass die Mönchengladbacherin unter Alkoholeinfluss stand. Die Polizeibeamten entnahmen ihr eine Blutprobe und behielten ihren Führerschein ein. Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

 

(ots)