| 00.00 Uhr

Kreis Heinsberg
Zehn Fahrer bei Kontrollen aus dem Verkehr gezogen

Kreis Heinsberg: Zehn Fahrer bei Kontrollen aus dem Verkehr gezogen
Verkehrskontrolle FOTO: (FREELENS) Tack
Kreis Heinsberg. Drogen und Alkohol im Straßenverkehr hatten Beamte der Heinsberger Polizei bei Kontrollaktionen am Mittwoch im Visier. Dabei fielen auch andere Verkehrsvergehen auf. So überprüften die Polizisten zwischen 10 und 18 Uhr im Stadtgebiet Tüddern insgesamt 34 Fahrzeuge und 48 Personen. Fünf Verkehrsteilnehmer lenkten ein Kraftfahrzeug unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Ihnen wurde die Weiterfahrt untersagt, eine Blutprobe entnommen und Anzeige gegen sie erstattet.

Zwei weitere überprüfte Autofahrer hatten keine gültige Fahrerlaubnis. Auch sie durften nicht weiterfahren und erhielten eine Anzeige. Zudem hielten die Polizisten mehrere Zweiradfahrer an, die ohne den erforderlichen Schutzhelm unterwegs waren. Hier wurde ein Verwarngeld fällig. Auch falsches Abbiegen von Autofahrern und das Telefonieren mit dem Handy von Radfahrern, zogen ein Verwarngeld nach sich. Wegen mangelhafter Ladungssicherung fertigten die Beamten eine Anzeige.

Bei weiteren Kontrollen am Mittwochabend und in der Nacht zum Donnerstag wurden ebenfalls Autofahrer angehalten, die unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln standen. Die Überprüfungen fanden statt in Erkelenz, Landstraße 3, Heinsberg, Unterbrucher Straße, Selfkant-Hillensberg, Bergstraße, Selfkant-Wehr, Landstraße, und Wassenberg, Roermonder Straße. Die fünf Fahrzeugführer erhielten eine Anzeige, durften nicht weiterfahren, und ihnen wurde eine Blutprobe entnommen.

(gala)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Heinsberg: Zehn Fahrer bei Kontrollen aus dem Verkehr gezogen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.