| 00.00 Uhr

Richrath
29-jähriger Jungschützenmeister ist Bezirkskönig

Richrath. Elf Schützen haben unter der Leitung von Bezirksschießmeister Jörg Herrmann um die Bezirkskönigswürde geschossen. Austragungsort war die Schießsportanlage der Schützenbruderschaft Fettehenne. Geschossen wurden jeweils drei Schuss auf Zehner-Ringscheiben. Neuer Bezirkskönig ist jetzt der 29-jährige Jungschützenmeister Michael Ludwig von der Schützenbruderschaft Lützenkirchen. Er ist der bisher jüngste Bezirkskönig des Bezirks Rhein-Wupper-Leverkusen im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften. Er schoss 26 Ringe. Platz zwei belegte Schützenkönigin Birgit Hansen von der Schützenbruderschaft Baumberg mit 25 Ringen, vor Manfred Herkenrath von der Schützenbruderschaft Langenfeld- Immigrath mit 22 Ringen.

Bezirkspräses Prälat Erich Läufer proklamierte den neuen Bezirkskönig. Zuvor hatte er Detlef Bürgel, den bisherigen Bezirkskönig, verabschiedet.

Die Jungschützen, Schülerschützen und Bambini schossen ihre neuen Prinzen auf der Anlage der Schützenbruderschaft Lützenkirchen aus. Neun Bewerber gingen an den Start. Bezirksjungschützenprinz wurde Denis Sassenbach von der Bruderschaft Steinbüchel. Bei den Schülerprinzen gingen sieben Teilnehmer in den Wettbewerb. Neuer Bezirksschülerprinz wurde Marvin Stahlschmidt mit 29 Ringen von der Schützenbruderschaft Baumberg. Tellprinz wurde Nikolas Eckardt von der Bruderschaft Schlebusch mit 28,4 Ringen. Das Schießen der Jugend wurde geleitet von Jungschützenmeister Manfred Kolanczek. Bezirkspräses Prälat Erich Läufer hielt die Festmesse.

(paa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Richrath: 29-jähriger Jungschützenmeister ist Bezirkskönig


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.