| 00.00 Uhr

Langenfeld/Monheim
48-Jährige bei Raubüberfall verletzt

Langenfeld/Monheim. Unbekannter stößt Sparkassen-Kundin zu Boden. Trickdiebstahl in Langenfeld.

Eine Sparkassen-Kundin ist gestern auf dem Parkplatz der Filiale Krischer-/Poststraße in Monheim von einem Handtaschen-Räuber so schwer verletzt worden, dass sie ins Krankenhaus gebracht werden musste. Nach Angaben der Polizei griff der Mann die 48-Jährige gegen 11.55 Uhr von hinten an, stieß sie zu Boden und entriss ihr die Handtasche. Der Unbekannte - zirka 1,75 bis 1,80 Meter groß, schlaksig, dunkel gekleidet mit einer Art Schal vorm Gesicht - rannte anschließend über die Alte Schulstraße in Richtung früheres Krankenhaus davon.

Außerdem wurde erst jetzt bekannt, dass ein junger Mann am Montag, 4. Januar, gegen 8.38 Uhr zwei Langenfelder Sparkassen-Kunden in der Hauptstelle an der Solinger Straße bedrängte: eine jüngere Frau sowie einen alten Mann. Der 80-Jährige verdächtigt den "nordafrikanisch" ausschauenden, etwa 1,65 Meter großen Unbekannten mit Narbe im Gesicht, ihm während eines Ablenkungsmanövers per Abhebung vom Geldautomaten 400 Euro gestohlen zu haben. Hinweise an die Polizei in Langenfeld, Tel. 288-6510; Monheim, Tel. 9594-6550.

(gut)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld/Monheim: 48-Jährige bei Raubüberfall verletzt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.