| 00.00 Uhr

Langenfeld
Abfall in Hapelrath ärgert Naturschützer

Langenfeld: Abfall in Hapelrath ärgert Naturschützer
Diese Gartenabfälle hat jemand in Hapelrath abgeladen. FOTO: Bergfeld
Langenfeld. Unbekannte haben haufenweise Gartenabfälle abgeladen. Umweltfrevel dieser Art ist Dauerärgernis.

Einen großen Haufen von Gartenabfällen haben Unbekannte bei der Reusrather Siedlung Hapelrath in die Landschaft gekippt. Darauf wies jetzt Karl Wilhelm Bergfeld hin, der in Hapelrath wohnt und Ortsvorsitzender des Naturschutzbunds BUND ist. Auf Anfrage unserer Redaktion versprach Dirk Heinrichs, der im Langenfelder Rathaus für Abfallentsorgung zuständig ist, die abgeschnittenen Äste abholen zu lassen. "Warum jemand Gartenabfälle in die Landschaft kippt, ist mir unerklärlich", merkte Heinrichs an. Schließlich könne Grünschnitt an zwei städtischen Sammelstellen gratis abgegeben werden.

Noch schlimmer: Immer wieder laden Heinrichs zufolge Umweltfrevler auch Elektroschrott, Autoreifen oder Bauteile in der Landschaft ab. Besonders an oder in der Nähe von unbeleuchteten Parkplätzen komme dies vor, etwa an der Bergischen Landstraße oder in Wiescheid. "Müll in der Landschaft ist nicht nur ärgerlich. Die Beseitigung kostet die Allgemeinheit auch richtig Geld." Wichtig sei es, bei verdächtigen Beobachtungen die Ordnungsbehörden zu informieren. "Wenn jemand erwischt wird, drohen - vor allem bei Schadstoffen - hohe Geldbußen."

(mei)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: Abfall in Hapelrath ärgert Naturschützer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.