| 00.00 Uhr

Monheim
Ahoi! Das Sessionsmotto ist da

Monheim: Ahoi! Das Sessionsmotto ist da
Im Sommer 2017 sollen in Monheim die ersten Schiffe anlegen. Die Karnevalisten freuen sich drauf - und tun es ab dem elften Elften fast täglich kund. FOTO: Gromoka
Monheim. Vorfreude ist auch unter Jecken besonders schön, und so hat sich die Große Monheimer Karnevalsgesellschaft für ein Sessionsmotto mit Zukunftsmusik entschieden: "Zum Fastelovend in Monnem jütt et janz vill Wäje - jitz künne mer och per Scheff anläje ..." , wird es ab dem Schelmenwecken am 11. November heißen. Gemeint ist der 1,4 Millionen Euro teure Rhein-Anleger, der im Sommer 2017 - also nach Aschermittwoch - fertiggestellt sein soll.

"Weil in Monheim so viel in Bewegung ist, waren noch andere Themen im Rennen, aber die Stadthalle etwa hatten wir als Motto schon öfter", sagt Gromoka-Sprecher Lars van der Bijl. Nach dem allgemein-gesellschaftlichen "Multimedial"-Motto 2015/16 sei jetzt wieder ein spezifisch Monheimer Motto dran gewesen. "Fußgruppen und Wagenbauer können aus dem Schiffanleger-Thema viel machen", ist van der Bijl überzeugt.

(gut)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Monheim: Ahoi! Das Sessionsmotto ist da


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.