| 00.00 Uhr

Langenfeld
Akkordeon-Solistin spielt Tango im Flügelsaal

Langenfeld. In dem autobiografisch gefärbten Roman "Das verborgene Wort" der in Monheim aufgewachsenen Schriftstellerin Ulla Hahn kommt der "Quetschebüggel" gar nicht gut weg. Hilla Palm hätte lieber Geige gespielt. Doch auch einem Akkordeon lassen sich virtuos Klänge entlocken. Das beweist die Musikerin Cordula Sauter. Am kommenden Sonntag, 16.30 Uhr, legt sie im Flügelsaal des Langenfelder Kulturzentrums, Hauptstraße 133, einen Solo-Auftritt hin. Musikalische Schwerpunkte des Konzerts sind Tango, Musette, Klezmer, Swing und Bossa.

Cordula Sauters Liebe zum tragbaren Instrument ist groß: Obwohl "nie ein Blockflötenkind", ging sie durch die harte Schule der Melodica, war das doch Bedingung fürs Akkordeonspiel. Und wer sein Instrument so liebt wie Sauter, weiß auch einiges zu erzählen. Karten zu dem Konzert in der Reihe "It's teatime" kosten 10 und 12 Euro (VVK/AK). Vorverkauf unter www.schauplatz.de.

(gut)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: Akkordeon-Solistin spielt Tango im Flügelsaal


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.