| 00.00 Uhr

Langenfeld
Aktion: 10 Minuten für mehr Pfleger

Langenfeld. Mehr als 120 Klinik-Mitarbeiter beteiligten sich an der bundesweiten Aktion.

Sie tragen die Nummern von 48 374 bis 48 494. Die Differenz entspricht etwa dem fehlenden Pflegepersonal, das die Gewerkschaft Verdi für die LVR-Klinik in Langenfeld errechnet hat. "Es wurden alle Nummern verteilt", berichtet Stephan Schlüter vom Personalrat der LVR-Klinik. Mehr als 120 Mitarbeiter hatten sich für zehn Minuten vor dem Personalratsbüro versammelt und beteiligten sich damit an der bundesweiten Aktion, zu der die Gewerkschaft aufgerufen hatte. "Wir haben insgesamt 162 000 Nummern verteilt. Von Flensburg bis Bayern", erläutert Gewerkschaftssekretär Willi Oberlände die Banner.

Mit der Aktion macht die Gewerkschaft auf die angespannte Personalsituation in Krankenhäusern aufmerksam. Besonders die Krankenhausreform ärgert die Gewerkschafter. Ein Pflegeprogramm für ein bis 3,5 Pflegestellen pro Krankenhaus bringe den Patienten nicht die notwendige Verbesserung. Unterstützt wird die Aktion auch vom Verband der Krankenhausdirektoren. Holger Höhmann, Verwaltungsdirektor der LVR-Klinik, war deshalb gestern auch dabei.

(og)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: Aktion: 10 Minuten für mehr Pfleger


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.