| 00.00 Uhr

Monheim
Aktionskreis: Feiern, statt einkaufen

Monheim. Keine Öffnung der Geschäfte an Heilig Abend. Das fordert der Ökumenischer Aktionskreis "Ohne Sonntag gibt's nur noch Werktage". Deshalb begrüßt er die Entscheidung von Aldi und Rewe, an diesem Tag nicht zu öffnen.

"Wir können es nur begrüßen, dass die Supermärkte nicht öffnen. Dies kommt nicht nur den Mitarbeitern zu Gute, sondern ist auch ein Zeichen der Vernunft und ein Gespür für christliche Kultur. Von daher hoffe ich, dass sich auch andere Lebensmittelläden dem anschließen." So kommentiert Franz Köchling, Sprecher des Ökumenischen Aktionskreises, die Entscheidung der Discounter-Ketten. Obwohl es laut Gesetz in NRW erlaubt ist, an Heilig Abend die Lebensmittelgeschäfte bis zu vier Stunden zu öffnen, haben die Unternehmen sich dagegen entschieden.

Im Ökumenischen Aktionskreis arbeiten die evangelische Kirche in Monheim, die katholischen Kirchengemeinden und Verbände KAB, kfd und KKV im Bereich Langenfeld/Monheim mit.

(og)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Monheim: Aktionskreis: Feiern, statt einkaufen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.