| 00.00 Uhr

Tier Der Woche
Albert macht sich

Langenfeld. Ein Jungspund ist er und ein bildhübscher dazu. Wir hatten ihn schon einmal vorgestellt. Albert heißt der einjährige Pointer-Husky-Mix. In seinem früheren Zuhause war er wohl dem Halter zu lebhaft. Er pöbelte gern. So ist das - aus dem eben noch süßen Welpen wird der junge Racker, der erzogen werden muss. Das braucht Zeit! Und die Zeit muss man sich nehmen, auch bei Albert. Fröhlich und gutmütig ist er, und er hat sich nach seiner Ankunft (2016) im Hildener Tierheim gemacht. Natürlich sind noch ein paar Flausen im Köpfchen.

Welches junge Wesen, zwei- oder vierbeinig, hat die nicht. Albert ist agil und lernbegierig. Hundesport wäre ideal. Früher reagierte er auf Artgenossen unterschiedlich. Vieles hat sich gebessert. Er läuft prima an der Leine. Man merkt nun den "Pointer" und den Jagdtrieb bei ihm. Vögel haben es ihm angetan, doch ist er gut ansprechbar, besonders über Leckerchen. Menschen schließt er schnell in sein Herz. Sein zukünftiger Mensch mus Zeit für ihn haben und sportlich sein. nea

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tier Der Woche: Albert macht sich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.