| 00.00 Uhr

Monheim
Alles für die Katz': Bilder werden heute ausgezeichnet

Monheim. Im Sommer 2015 haben russisch-stämmige Kinder Katzenbilder zu Katzengedichten gemalt. Heute um 18 Uhr wird der Vorabdruck des Büchleins "Katzen-Katzen" an die Kinder, die gemalt haben, übergeben. Es ist das erste Mal, dass ProLiteratur mit einem Autor und Kindern zusammen ein Buch entwickelt hat, freut sich Cornelia Gellwitzki-Müller, Vorsitzende von ProLiteratur.

Nachdem das Bundesaußenministerium, die russische Föderation für internationale kulturelle Zusammenarbeit sowie das Goethe-Institut 2011 das russisch-deutsche Zukunftsprojekt "Gemeinsam die Zukunft gestalten" durchgeführt hatten, entstand daraus unter anderem das Projekt "Zwischen den Welten, Autoren zum Anfassen". Die Gründer des Projektes sind der Monheimer Leo Litz/Zwermann und Elke Seifert. Sie verstehen sich als Brückenbauer zwischen den Kulturen und haben ein eigenständiges Forum für Schriftsteller verschiedenster Genres etabliert.

Das Jahr 2015 wurde in St. Petersburg als "Jahr der Literatur" ernannt. Leo Litz widmet sich, außer seinen eigenen zahlreichen Veröffentlichungen, der Übersetzung der gegenwärtigen Deutschen Poesie ins Russische und umgekehrt. Ihm ist es wichtig, die deutsch/russische Verständigung zu intensivieren - als "Kultur von unten".

Vor kurzem hat er ein Kinderbuch mit dem Titel "Katzen-Katzen" verfasst. Es liegt schon in russischer Sprache vor, mit Bildern von St. Petersburgern Kindern. Für das deutschsprachige Pendant bat er Monheimer Kinder, Bilder zu malen. In Zusammenarbeit mit ProLiteratur, dem Einverständnis der Eltern zur Veröffentlichung, wählten die Beteiligte sieben Bilder zu den Gedichten aus. Alle anderen Bilder wurden ebenfalls berücksichtigt.

(og)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Monheim: Alles für die Katz': Bilder werden heute ausgezeichnet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.