| 00.00 Uhr

Monheim
Alloheim: 95-Jährige hantiert mit Feuer - Brand in Bad

Monheim. Am Montagabend löste nach 19 Uhr die Brandmeldeanlage der Alloheim Pflegeresidenz am Ernst-Reuter-Platz aus - das bedeutet für die Feuerwehr wegen der vielen bettlägerigen Bewohner eine hohe Alarmstufe. Eine 95-jährige Bewohnerin, die an Demenz leidet, hatte mit einem Feuerzeug hantiert und dabei ein Handtuch in Flammen gesetzt, erklärt Claudia Partha, Sprecherin der Kreispolizeibehörde. Der Brand sei schnell entdeckt und das Handtuch gelöscht worden. "Da der Brand im Bad ausbrach, wurden nur Kunststoff-Halterungen leicht in Mitleidenschaft gezogen", sagt Feuerwehrsprecher Torsten Schlender.

Die Pflegekräfte informierten die Einsatzkräfte telefonisch darüber, dass es sich um einen im Entstehen befindlichen Brand im 4. Obergeschoss handelt. Weil sich damit also der bisher nur automatische Alarm bestätigte, ließ Einsatzleiter Thomas Greven beide Löschzüge der Freiwilligen Feuerwehr sowie mehrere Rettungsdienstfahrzeuge nachalarmieren. Nach ihrem Eintreffen wurde die Bewohnerin wegen einer Rauchgasvergiftung notärztlich versorgt. Sie wurde aufgrund ihres hohen Alters vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Die Arbeit der Feuerwehr beschränkte sich auf Lüftungsmaßnahmen. Die Feuerwehr war mit zehn Fahrzeugen und 40 Einsatzkräften ausgerückt. Schlender: "Man muss sich eben darauf einstellen, notfalls das ganze Haus zu evakuieren." Nützlich sei gewesen, dass die Feuerwehr die Mitarbeiter erst 2015 im Verhalten im Brandfall und dem Umgang mit Feuerlöschern unterwiesen hatte.

(elm)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Monheim: Alloheim: 95-Jährige hantiert mit Feuer - Brand in Bad


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.