| 00.00 Uhr

Monheim
Apotheker: Vor Spaziergang Mückenschutz auftragen

Monheim. Der milde Winter und die zuletzt feuchtwarme Witterung haben dafür gesorgt, dass sich Mücken extrem vermehren. An den Baggerseen und entlang des Rheins sitzen die Insekten zwischen den hohen Gräsern und in den Büschen. Spaziergänger leiden häufig unter zahlreichen Stichen. Auch wenn in Deutschland Krankheiten noch selten von Mücken übertragen werden, verursachen die Stiche häufig Juckreiz und Schmerzen. Die Haut von immer mehr Menschen reagiert extrem auf Mückenstiche. Apotheker in Hilden, Haan und Langenfeld erklären deshalb, wie man sich wirksam vor den Plagegeistern schützen kann. Einen wirksamen Schutz vor Mücken, Fliegen, Zecken und anderen Parasiten bietet der Einsatz von sogenannten Repellentien. Dabei handele es sich um Insekten abwehrende Mittel, die auf die Haut aufgetragen werden. "Ihr spezifischer Geruch soll insbesondere Stechmücken aber auch Fliegen und andere Insekten vom Körper fernhalten. Welche Wirkstoffe am besten wirken, darüber informieren die Apothekenteams", erläutert Jürgen Wunderlich, Sprecher der Apotheker in Hilden, Haan und Langenfeld.

Von besonderer Bedeutung sei Insektenschutz für Säuglinge und Kleinkinder, ältere und kranke Menschen. Bei ihnen sei eine qualifizierte Beratung vor einer Anwendung unerlässlich. Ein ungenügender Schutz trotz Repellenteinsatz sei meist auf eine falsche Auswahl oder eine unsachgemäße Anwendung zurückzuführen. Jürgen Wunderlich empfiehlt, generell folgende Regeln zu beachten: Repellentien immer frühzeitig, flächendeckend und lückenlos auftragen, aber nicht in die Nähe der Augen, Schleimhäute, Lippen oder der Nase und nicht auf frischen Sonnenbrand oder offene Wunden; falls ein Sonnenschutzmittel angewendet werde, sei es ratsam, erst dieses und etwas später das Repellent aufzutragen; es sollte nach einigen Stunden neu aufgebracht werden.

(pc)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Monheim: Apotheker: Vor Spaziergang Mückenschutz auftragen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.