| 00.00 Uhr

Langenfeld/Monheim
Arbeitslosigkeit in den Städten sinkt weiter

Langenfeld/Monheim. In Langenfeld sind jetzt 5,0 Prozent ohne Job, in Monheim liegt die Quote bei 6,9 Prozent.

Die Arbeitslosigkeit in Bezirk Langenfeld und Monheim ist im November um 108 auf 3091 Personen gesunken. Das teilt die Agentur für Arbeit mit. Das waren 34 weniger als noch vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote beträgt damit 5,8 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich noch auf 5,9 Prozent. Dabei meldeten sich 650 Personen (neu oder erneut) arbeitslos, elf mehr als vor einem Jahr, und gleichzeitig beendeten 753 Personen ihre Arbeitslosigkeit (24 Personen mehr als im Vorjahresmonat).

Der Bestand an Arbeitsstellen ist im November um 58 Stellen auf 894 gesunken; im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es 359 Jobs mehr. Arbeitgeber meldeten im November 286 neue Arbeitsstellen, 114 mehr als vor einem Jahr. Seit Januar gingen 2624 Arbeitsstellen ein, das sind 401 Stellen mehr als im Vorjahreszeitraum.

Die Arbeitslosigkeit ist im Rechtskreis SGB III von Oktober auf November um 63 auf 1041 Personen gesunken. Das waren 59 Arbeitslose mehr als im Vorjahresmonat. Im Rechtskreis SGB II ("Hartz IV"; Betreuung erfolgt durch das Jobcenter ME-aktiv) ist die Arbeitslosigkeit von Oktober auf November um 45 auf 2050 Personen gesunken. Das waren 93 Personen weniger als noch vor einem Jahr.

In der Stadt Langenfeld waren im November 1579 Männer und Frauen arbeitslos gemeldet, 49 weniger als im Oktober. Das entspricht einer Quote von 5,0 Prozent. Für die Stadt Monheim liegt die Arbeitslosenquote bei 6,9 Prozent. Dem entsprechen in absoluten Zahlen 1512 Arbeitslose, 59 Personen weniger als im Vormonat.

(og)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld/Monheim: Arbeitslosigkeit in den Städten sinkt weiter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.