| 00.00 Uhr

Langenfeld/Monheim
Auf der BOB noch Lehrstelle finden

Langenfeld/Monheim: Auf der BOB noch Lehrstelle finden
Bei der BOB in der Stadthalle bekommen Schüler Tipps und können (Archivbild: am Stand der Firma Enthone) auch selbst aktiv werden. FOTO: rm-
Langenfeld/Monheim. Berufs-Orientierungs-Börse heute von 11 bis 17 Uhr in der Stadthalle Langenfeld

Bei der alljährlichen Berufs-Orientierungs-Börse (BOB) zeigen am Mittwoch in der Langenfelder Stadthalle 110 Aussteller rund 180 Ausbildungsberufe. "Wir sind damit eine der umfangreichsten Börsen dieser Art", sagt Organisator Hans-Dieter Clauser vom Trägerverein BOB-plus.

Waren die Eltern bisher zur Begleitung ihrer Sprösslinge auf der BOB unterwegs, könnten sie nun selbst unvermittelt in den Mittelpunkt einer Jobvermittlung geraten. Die Bundesagentur für Arbeit Mettmann wird einen Berater an ihrem Stand haben, der auf die Aktivierung der "stillen Reserve" spezialisiert ist. "Weil die Unternehmen Fachkräfte brauchen, wird es immer interessanter, Menschen nach einer Familienpause zu reaktivieren", erläutert Wolfgang Mai, Geschäftsführer der Arbeitsagentur.

Wie können Jugendliche das Beste für sich aus der BOB herausholen? "Das A und O ist eine gute Vorbereitung", sagt Clauser. Bei der Suche nach einer Lehrstelle sollten Bewerber "auch nach rechts und links schauen. Denn zu Beginn bündelt sich das Interesse auf wenige, bekannte Ausbildungsberufe." Wer bisher für einen Ausbildungsstart im Herbst nur Absagen bekam, kann auf der BOB noch fündig werden. Vor allem im Handwerk seien noch Ausbildungsplätze unbesetzt.

11. Mai, 11 bis 17 Uhr, Stadthalle Langenfeld, Hauptstraße 129. Infos unter www.BOB2016.de

(mei)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld/Monheim: Auf der BOB noch Lehrstelle finden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.