| 00.00 Uhr

Kreis Mettmann
Ausbildungsstellen hängen an Wäscheleine

Kreis Mettmann. Arbeitsagentur Mettmann ruft zum Endspurt in Ausbildung auf, die IHK veranstaltet ein Speed-Dating.

"Zum Endspurt auf dem Ausbildungsmarkt möchten wir Jugendliche und Ausbildungsbetriebe so schnell wie möglich zusammenbringen", sagt Wolfgang Mai, Geschäftsführer Operativ der Agentur für Arbeit Mettmann. "Daher laden wir alle Jugendlichen, die noch eine Ausbildungsstelle suchen zu unserer Last Minute-Aktion im BiZ ein".

In der Woche vom 4. bis 8. September - Öffnungszeiten Mo-Mi: 7.30 - 16.00 Uhr, Do: 7.30 - 18.00 Uhr, Fr: 7.30 - 12.30 Uhr - findet im Berufsinformationszentrum (BiZ) an der Marie-Curie-Str. 1-5 die große Aktion "Last Minute in Ausbildung" statt, bei der die letzten noch freien Ausbildungsplätze an einer "Wäscheleine" aufgehängt werden. Ende Juli waren im Kreis noch 485 Ausbildungsstellen frei.

Wer an der Wäscheleine eine interessante Ausbildungsstelle für sich findet, kann sich das Angebot ausdrucken und sofort darauf bewerben. Dazu stehen Bewerbungs-PC´s bereit; die erforderlichen Unterlagen, wie Zeugnisse, Bewerbungsfoto und Praktikumsbescheinigungen sollten mitgebracht werden.

Unter dem Motto "Zukunft sichern - Ausbildung klarmachen" lädt die Industrie- und Handelskammer (IHK) Düsseldorf zum dritten Mal zu einem Azubi-Speed-Dating ein - und zwar am Donnerstag, 31. August, von 9 bis 13 Uhr, in der Dumeklemmer-Halle, Ratingen, Schützenstraße 1. Dort warten 27 Unternehmen aus Düsseldorf und dem Kreis Mettmann mit 60 freien Ausbildungsplätzen in 28 Berufen auf die Bewerber, um diese im Zehn-Minuten-Takt noch für eine Ausbildung zu gewinnen.

"Diese Blitz-Kontakte bieten jungen Leuten und Unternehmen gute Chancen, sehr schnell miteinander ins Gespräch und ins 'Geschäft' zu kommen. Unternehmen können sich vor Ort ihre künftigen Fachkräfte sichern, Bewerber den beruflichen Einstieg", erklärt dazu Clemens Urbanek, Leiter der IHK-Abteilung Berufsbildung/Prüfungen. Beim Azubi-Speed-Dating sitzen die Personalverantwortlichen an Tischen, auf denen Schilder mit dem Firmennamen und offenen Ausbildungsplätzen stehen. Die Jugendlichen nehmen Platz, überreichen ihre Unterlagen und das Kennenlern-Gespräch kann beginnen. "Zehn Minuten reichen erfahrungsgemäß, um zu wissen, ob die Chemie stimmt. Finden sich beide Parteien interessant, kommt es zum 'Recall', der Einladung zum eigentlichen Vorstellungsgespräch oder zum Assessment-Center."

Teilnehmer sollten mehrere Bewerbungsmappen mitbringen. Hilfestellung und eine Liste der teilnehmenden Firmen gibt's unter www.duesseldorf.ihk.de/, Nummer 86227, unter "www.facebook.com/Ausbildung.klarmachen" oder unter Telefon 0211 3557-448.

(-dts)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Mettmann: Ausbildungsstellen hängen an Wäscheleine


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.