| 17.35 Uhr

Langenfeld
Ausparkmanöver mit großem Schaden

Ausparkmanöver verursacht  85.000 Euro Schaden
Ausparkmanöver verursacht 85.000 Euro Schaden FOTO: Polizei
Langenfeld. Zwei verletzte Personen, drei abschleppreife Fahrzeuge und ein Schaden von 85.000 Euro - das ist die Bilanz eines Unfalls, der sich am Dienstagvormittag an der Haus-Gravener-Straße ereignet hat. Laut Polizei hatte eine Autofahrerin beim Ausparken ein von hinten kommendes Auto übersehen.

So rammte die 25-Jährige mit ihrem Pkw seitlich ein anderes Fahrzeug, das in die Gegenfahrbahn geschleudert wurde und dort mit einem Müllwagen kollidierte. Dabei wurde der 38-jährige Autofahrer in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Die Unfallverursacherin schleuderte mit ihrem Auto wieder nach rechts in Richtung Parkstreifen und prallte dort in das Heck eines geparkten Fahrzeugs.

Der 38-Jährige wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht, die 25-Jährige kam mit leichten Verletzungen davon. An den insgesamt vier beim Unfallgeschehen beschädigten Fahrzeugen entstand laut Polizei erheblicher Gesamtsachschaden in einer geschätzten Höhe von rund 85.000 Euro. Zwei Autos und der Müllwagen waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

(isf)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.