| 00.00 Uhr

Langenfeld
Ausstellung über Stolpersteine

Langenfeld. Sie ist ab heute bis zum 1. Dezember im Kulturzentrum zu sehen.

Die Stolpersteine des Kölner Künstlers Gunter Demnig erinnern in Langenfeld an die Opfer des Nationalsozialismus. Sie hinterfragen, wie Nachbarn während der NS-Zeit scheinbar spurlos verschwinden konnten. Ab heute, 23. Oktober, ist eine Ausstellung zum Thema "Stolpersteine in Langenfeld" zu sehen. Die Ausstellung kann noch bis zum 1. Dezember in der ersten Etage des Kulturzentrums besichtigt werden. Der Eintritt ist frei. In einem Vortrag hatte sich der Referent Günter Schmitz mit jenen Stolpersteinen, die in Langenfeld verlegt wurden, gestern auseinandergesetzt.

Insgesamt fünfzehn dieser Gedenksteine sind in der Stadt zu finden. Sie nennen am letzten frei gewählten Wohnort den Namen ("Hier wohnte..."), den Todesort und das Todesdatum der jeweiligen Person. Stolpersteine liegen unter anderem vor der Stadthalle und an der Ganspohler Straße.

(pc)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: Ausstellung über Stolpersteine


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.